Als Teil des Instituts für Raumplanung, öffnet in einem neuen Fenster an der TU Wien sieht der Forschungsbereich seine Aufgaben in zwei Schwerpunkten:

  • in der theoretisch und methodologisch fundierten raumbezogenen Forschung und entsprechenden Lösungsansätzen zu politisch-planerischen Herausforderungen sowie
  • in didaktisch klar strukturierten Lehrangeboten zu Theorien und Methoden sowie zur Bewertung von Planungsstrategien in einem evidenzbasierten Planungsverständnis.

Dieser Anspruch auf forschungsgeleitete Lehre wird über interdisziplinäre und planungsorientierte Forschungsaktivitäten umgesetzt: dazu zählen Forschungsprojekte und -kooperationen mit (inter-)nationalen Partnern genauso wie eigenständige Dissertationen und Publikationen. Forschung und Lehre gründen dabei insbesondere auf dem Wissen der MitarbeiterInnen aus wissenschaftlichen Fächern wie Regionalwissenschaft, Wirtschafts-, Sozial- und Stadtgeographie sowie der Geoinformatik. In Forschung und Lehre werden geeignete quantitative und qualitative Methoden der Stadt- und Regionalanalyse sowie insbesondere Geographische Informationssysteme (GIS) zur Visualisierung und Analyse von räumlichen Strukturen und Prozessen eingesetzt.

Aktuelles

Zu sehen ist das Logo vom Kellogg College, University of Oxford.

Ab Mai 2023 wird Astrid Krisch für drei Jahre als Postdoctoral Research Fellow am Global Centre on Healthcare and Urbanisation, Kellogg College,…

Eventposter, Gastvortrag von Peter Dannenberg

The Southern Agricultural Growth Corridor of Tanzania – Sustainable Spatial Development through the integration in global production networks?

Logo von University of Rennes 2
© Université Rennes 2

SRF-Mitarbeiter Johannes Suitner erhält eine Gastprofessur an der Université Rennes 2 in Frankreich.