Chip

Technik für Menschen.

Neues aus der TU Wien

Im Biochip-Labor der TU Wien

Dritter Platz beim Houskapreis 2020: Einem Team der TU Wien gelang es, Hirngewebe auf einem Bio-Chip zu züchten und wurde dafür nun ausgezeichnet.

Eingangsbereich des TU Wien Campus Karlsplatz. Zwei Personen mit MNS-Masken kommen mit MNS-Masken heraus, ein Radfahrer fährt vorüber.

Abstand (A), Hygiene (H) und Alltagsmasken (A): Diese Verhaltensregeln bestimmen das Wintersemester. Distanzlehre plus Hörsaal-, Labor- und...

Regt man die Spins von in Silizium eingebetteten Phosphor-Atomen geschickt mit Mikrowellen-Pulsen an, so kann man nach einer bestimmten Zeit ein so genanntes Spin-Echosignal detektieren. Erstaunlicherweise lässt sich eine ganze Serie von Echos detektieren. (Bild: C. Hohmann / MCQST)
© Bild: C. Hohmann / MCQST

Ein Forschungsteam aus Garching und Wien entdeckte einen bemerkenswerten Echoeffekt – er bietet spannende neue Möglichkeiten für die Arbeit mit...

Perowskit Dünnfilmelektrode auf Y-dotiertem ZrO2 Einkristall, wenige Millimeter groß und gehalten zwischen zwei Fingern.
© TU Wien

Elektrochemische Reaktionen, die für die Zukunft der Energieversorgung eine wichtige Rolle spielen sollen, lassen sich nun durch Messungen der TU Wien...

Leuchtende Nervenzelle mit vielen Adern

Winzige Unterschiede zwischen einzelnen Nervenzellen können ihr Signalverhalten dramatisch verändern, zeigt eine Studie von TU Wien und Harvard...

Bild Quote Zähler

Zwei Menschen sind von hinten zu sehen. Sie stehen auf dem Dach eines Gebäudes und blicken auf Wien.
TU Wien
Wissenschaftliche Exzellenz entwickeln und umfassende Kompetenz vermitteln
TU Wien
Diskriminierung verhindern und Chancengleichheit verbessern

27415Studierende

5072Mitarbeiter_innen