Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Technische Universität Wien ist bemüht, Ihre Webseite im Einklang mit dem Web-Zugänglichkeits-Gesetz (WZG) barrierefrei zu machen.

Diese Barrierefreiheitserklärung gilt für das Internetangebot der TU Wien, welches auf einem Server der TU.it gehostet und

  • entweder an das zentrale TUW-Typo3-System angebunden ist oder
  • über das zentrale TUwebsiteHosting-Service der TU.it als Wordpress-Seite mit dem Profil „TU Wien“ umgesetzt ist.

Bemühungen zur Unterstützung der Barrierefreiheit

Die Technische Universität Wien ergreift die folgenden Maßnahmen, um die Zugänglichkeit zu gewährleisten:

  • Die Zugänglichkeit ist Teil unserer internen Richtlinien.
  • Für die Mitarbeiter_innen wird eine kontinuierliche Schulung zur Barrierefreiheit angeboten.
  • Formale Methoden zur Qualitätssicherung der Zugänglichkeit existieren innerhalb des Unternehmens.
  • Wir beziehen Menschen mit Behinderungen in die Entwicklung der Barrierefreiheit der Webseite ein.
  • Wir sind aktuell im Zertifizierungsprozess der WACA Zertifizierung nach dem WCAG 2.1 Standard.

Konformitätsstatus

Diese Webseite ist mit der Konformitätsstufe AA der "Richtlinien für barrierefreie Webinhalte - WCAG 2.1" teilweise vereinbar.

Bekannte Probleme bei der Barrierefreiheit

Trotz unserer Bemühungen können bei den Benutzer_innen einige Probleme auftreten. Dies ist eine Beschreibung der bekannten Probleme bei der Barrierefreiheit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein Problem beobachten, das nicht aufgeführt ist.

Wahrnehmbarkeit

  • Zeitbasierter Medien: Zeitbasierte Medien sind nicht in allen Fällen barrierefrei zugänglich, da unter Umständen nicht hinreichend audiodeskriptive Alternativen bereitgestellt sind.
  • Textgröße: Text kann nicht in allen Browsern bis zu 200 Prozent geändert werden, ohne dass dabei Inhalt oder Funktionalität verloren geht.

Bedienbarkeit

  • Die linke Navigation ist derzeit auf sehr schmalen Bildschirmen noch nicht tastaturbedienbar.

Verständlichkeit

  • Beschriftungen (Labels) oder Anweisungen: Wenn der Inhalt eine Eingabe durch den Benutzer verlangt, werden nicht in allen Fällen oder Anweisungen bereitgestellt.
  • Fehlerempfehlung: Wenn ein Eingabefehler automatisch erkannt wird und Korrekturempfehlungen bekannt sind, dann werden diese Empfehlungen dem Benutzer unter Umständen nicht bereitgestellt.
  • Sprache von Teilen: Die Auszeichnung anderssprachiger Phrasen in Inhaltselementen ist bisher technisch nur in Textfeldern, nicht aber in Überschriften, News-Teasern, Bildunterschriften möglich.

Robuste Inhalte

  • Syntaxanalyse: Im Zusammenhang mit dem externen Frontend-Login-Service haben unter Umständen nicht alle Elemente komplette Start- und End-Tags.

Dokumente

Es sind leider noch nicht alle Dokumente auf unserer Webseite barrierefrei.

Erstellung der Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 11. November 2020 erstellt und am 22. Juni 2021 aktualisiert.

Die Erklärung wurde auf Grundlage einer von der Technischen Universität Wien durchgeführten Selbstbewertung erstellt. 

Wir sind aktuell im Zertifizierungsprozess der WACA Zertifizierung, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster nach dem WCAG 2.1 Standard.

Feedback und Kontaktangaben

Wenn Ihnen weitere Barrieren auffallen, die Sie an der Benutzung unserer Website behindern, bitten wir Sie, uns diese per E-Mail mitzuteilen. Wir werden Ihre Anfrage prüfen und Sie ehestmöglich kontaktieren.

Bitte senden Sie sämtliche Mitteilungen und Anregungen an pr@tuwien.ac.at. Beschreiben Sie das Problem und führen Sie bitte die URL(s) der betroffenen Webseite oder des Dokuments an.

Durchsetzungsverfahren

Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie sich mittels Beschwerde an die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) wenden. Die FFG nimmt über das Kontaktformular Beschwerden auf elektronischem Weg entgegen.

Das Kontaktformular der Beschwerdestelle finden Sie unter www.ffg.at/form/kontaktformular-beschwerdestelle, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Diese Beschwerden werden von der FFG dahingehend geprüft, ob sie sich auf Verstöße gegen die Vorgaben des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes, insbesondere Mängel bei der Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, durch den Bund oder einer ihm zuordenbaren Einrichtung beziehen.

Sofern die Beschwerde berechtigt ist, hat die FFG dem Bund oder den betroffenen Rechtsträgern Handlungsempfehlungen auszusprechen und Maßnahmen vorzuschlagen, die der Beseitigung der vorliegenden Mängel dienen.

Weitere Informationen zum Beschwerdeverfahren finden Sie auf www.ffg.at/barrierefreiheit/beschwerdestelle, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Kompatibilität mit Browsern und unterstützenden Technologien

Diese Website ist so konzipiert, dass sie mit den folgenden Browsern kompatibel ist:

  • Microsoft Edge Version 44 und aufwärts
  • Mozilla Firefox Version 82 und aufwärts
  • Google Chrome Version 86 und aufwärts

Diese Website ist so konzipiert, dass sie mit den folgenden unterstützenden Technologien kompatibel ist:

  • NVDA Screenreader
  • JAWS Screenreader
  • VoiceOver 

Technologien

Die Barrierefreiheit dieser Website hängt von den folgenden Technologien ab, um zu funktionieren:

  • HTML
  • WAI-ARIA
  • CSS
  • Javascript