"technology for the future"

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Wien entwickelt Technologien der Zukunft, die auch die Basis für die digitale Transformation und eine nachhaltige Wirtschaft darstellen. Sie ermöglichen durch weltweite Vernetzung den räumlich und zeitlich unbegrenzten und sicheren Zugang zu Informationen und eine immer weiter zunehmende technologische Unterstützung aller Lebensbereiche, der Medizin, der industriellen Produktion sowie die gesicherte Versorgung mit nachhaltig erzeugter Energie. Schlüsseltechnologien hierfür, die an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik erforscht werden, sind Mikro-, Nano- und Quantenelektronik, Photonik, Biomedizinische Elektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie, Automatisierung und Robotik, Autonome Systeme und künstliche Intelligenz, Aktorik, Sensorik und Präzisionsmesstechnik sowie nachhaltige elektrische Energieerzeugungs- und Verteilungssysteme.

Das Kernanliegen der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik ist, mit wissenschaftlicher Exzellenz in Forschung und Lehre zur Lösung der Herausforderungen der Zukunft beizutragen, den Studierenden methodisches Wissen und technische Detailkenntnisse zu vermitteln, in Forschungskooperationen mit der Industrie erfolgreiche Innovationen zu entwickeln und für gesellschaftliche Diskussions- und Entscheidungsprozesse fundierte wissenschaftliche Fakten bereitzustellen.

 

 

ETIT@HOME - Online-Event

Tag der offenen Tür online

Zum wiederholten Mal veranstaltet die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik einen Online-Event der besonderen Art um sich vorzustellen. Was erwartet Euch? Ein virtueller Campus, Demos unserer Wissenschaftler:innen, Vorträge zu aktuellen Forschungsthemen, Q&A's nach den Vorträgen, Infos zum Studium an der TU Wien, ein Platz zum Austauschen und vieles mehr.

Programm:
9:00 Uhr die Fachschaft begrüßt
9:30 Uhr startet die Stunde der Mikroelektronik

10:30 Uhr stellen wir Euch die Automatisierung vor

11:30 Uhr startet das große Thema Energietechnik
12:30 Uhr beginnt Robotik und deren Einsatz in der Wirtschaft

* Alle Themenbereiche werden begleitet von mindestens 2 Vortragenden und anschließenden Diskussionsrunden.

Link zur Veranstaltung bei HyHyve: app.hyhyve.com/?eventId=Zvk6uBbbBlcL0sgmApZCn, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster
 

Das Online-Event wird für alle zugänglich sein. Besucht uns gerne als Klasse, als Kleingruppe oder einzeln. Also, seid gespannt. Bis dahin, SAVE THE DATE!!!

Nähere Informationen., öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Das Institut für Photonik der TU Wien gratuliert Ferenc Krausz: Mit Attosekundenforschung aus Wien zum Nobelpreis

Das Institut für Photonik gratuliert.

Seine Grundlagenforschung in der Laseroptik führte Ferenc Krausz um die Jahrtausendwende an der TU Wien durch. Bei seinen Forschungskolleg_innen, die auf den Spuren Krausz‘ nach wie vor am Institut für Photonik an ultrakurzen Pulsen arbeiten, ist die Freude besonders groß.