Einfaches Flugzeugmodell mit Darstellung der wirkenden Kräfte

© AdobeStock

Lehre

Der neue Masterstudiengang "Aeronautical Engineering" ist derzeit in Entwicklung und soll ab dem Wintersemester 2024 angeboten werden. Bis dahin gibt es für interessierte Studierende an der TU Wien die Möglichkeit im Rahmen eines individuellem Studiums ein Masterstudium mit Schwerpunkt  Luftfahrttechnik zu absolvieren.

Bis zum Start des offiziellen Masterstudiums werden schrittweise neue Lehrveranstaltungen eingeführt, die verschiedene Bereiche abdecken. Dazu zählen Luftfahrzeugsystemtechnik, Flugphysik, ein Flugphysiklabor, Systems Engineering und ein strukturiertes Projekt, in dem ein System oder eine spezifische Flugzeugfähigkeit von einem mittelgroßen Design-Build-Studententeam entwickelt werden soll.

Die Vorlesungen und Seminare werden durch Laborübungen ergänzt, die sich mit angewandten Antriebs-, Gasdynamik-, Wärmeübertragungs- und Avionikproblemen befassen. Ein Hauptziel dieser Aktivitäten ist es, physikalische Phänomene für die Studenten greifbar zu machen. Das gesamte Programm wird in englischer Sprache angeboten, um der internationalen Nachfrage auf diesem Gebiet gerecht zu werden.

Angebotene Lehrveranstaltungen

Inhalt der Lehrveranstaltung: Entwicklung der Flugzeugtechnik, Verkehrsträgervergleiche, Auslegungsrichtlinien, konfigurative Auslegung des Flugzeugs und Gestaltung des Nutzlastraums, Hauptentwurfsparameter und deren Einfluss auf die Flugzeugeigenschaften bzw. Flugleistungen (Massenabschätzung, Flügeldimensionierung, Antriebsdimensionierung), Flugzeugfamilienkonzepte, Atmosphärenmodelle

307.504 Flugzeugentwurf I in TISS, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Inhalt der Lehrveranstaltung: Analyse der Entwurfseigenschaften: Auftriebs- und Momentenverteilung des Flügels, Detaillierte Massenabschätzung, Schwerpunktlagen und deren Grenzen, Detaillierte Widerstandsabschätzung, Hochauftrieb, Flugleistungen: Horizontalflugdiagramm, Flugbereichsdiagramm, Start- und Landestrecken, Missionsanalyse und Nutzlast-Reichweite Diagramm, direkte Betriebskosten, Stabilität und Steuerbarkeit

307.511 Flugzeugentwurf II in TISS, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Inhalt der Lehrveranstaltung: Spezielle Probleme des Luftfahrzeugentwurfs werden in Form selbständiger Beiträge unter fachlicher Betreuung des Institutes von den Seminarteilnehmern erarbeitet, als Manuskript und Vortrag ausgearbeitet, vorgetragen und diskutiert.Die Themen werden jährlich wechselnden Themenkreisen des Luftfahrzeugentwurfs entnommen und den Teilnehmern zur Auswahl vorgeschlagen. Beispielthemenfelder: Numerischer Flugzeugentwurf. Ableitung niederparametrischer statistischer Modelle aus komplexen Datensätzen. Parameterstudien und Optimierung. Antriebsintegration. Segelflugzeugentwurf.

307.513 , öffnet eine externe URL in einem neuen FensterSeminar Luftfahrzeugentwurf in TISS, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster