Neutronen-Betazerfall mit PERC

PERC

Die PERC-Kollaboration wird hochpräzise Messungen von Winkelkorrelationen im Beta-Zerfall von Neutronen durchführen. Die neue Strahlstation PERC, eine saubere, helle und vielseitige Quelle für Neutronenzerfallsprodukte, soll die Empfindlichkeit von Neutronenzerfallsstudien um eine Größenordnung verbessern. Die geladenen Zerfallsprodukte werden durch ein starkes Längsmagnetfeld direkt aus einem Neutronenleiter gesammelt. Diese Kombination liefert die höchste Phasenraumdichte von Zerfallsprodukten. Ein magnetischer Spiegel dient dazu, den Phasenraum präzise zu begrenzen und damit verbundene systematische Fehler zu reduzieren.

Das PERC-Instrument wird im Schwerpunktprogramm SPP 1491 „Präzisionsexperimente in der Teilchen- und Astrophysik mit kalten und ultrakalten Neutronen“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert. PERC wird von einer internationalen Zusammenarbeit entwickelt. Das Instrument wird an der Strahlanlage MEPHISTO der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz in München aufgebaut.