Teamorama

Im Wandel der Zeit: Während der Covid-Pandemie arbeiteten viele Beschäftigte remote im Homeoffice und der Großteil möchte auch weiterhin die Möglichkeit dazu haben (Bundesministerium für Arbeit, 2021). Daher sehen sich viele Organisationen derzeit mit der Herausforderung konfrontiert, die Gestaltung der Arbeitszeit und des -ortes ihrer Mitarbeiter_innen zu überdenken. Die Folge? Hybride Teams entstehen mehr und mehr, in denen Mitarbeiter_innen bis zu einem bestimmen Grad selbst entscheiden, wann und wo sie arbeiten. Diese neue Form des Arbeitens bringt neben Chancen (z.B. Autonomie durch Flexibilität oder Wegfall der Pendelzeit) auch einige Herausforderungen mit sich (z.B. Erschwerter Austausch mit Kolleg_innen, Erschöpfung durch Erreichbarkeit außerhalb der Arbeitszeit).

Um die negativen Folgen für das Team möglichst klein zu halten ist es wichtig, besonderes Augenmerk auf die Kommunikations- und Beziehungsqualität in hybriden Teams zu legen. Dabei soll das webbasierte Assensment-Tool „Teamorama“ helfen. Anhand eines Self-Asessments aller Teammitglieder erhalten hybride Teams Feedback zu ihren Kommunikationsstrategien und werden im Rahmen von Online-Inputs angeleitet, ihre Verbesserungspotentiale auszuschöpfen. Das Tool ist interaktiv und kann unkompliziert für einzelne Teams kosten- und werbefrei genutzt werden. Bei Interesse können Sie sich für eine Pre-alpha-Version schon jetzt anmelden: flexiblesarbeiten@tuwien.ac.at

Um den unmittelbaren Nutzen sicherzustellen, wird Teamorama im Rahmen des Projektes in drei niederöstereichischen Organisationen validiert.

Dieses Projekt wird vom Projektfonds Arbeit 4.0 der Arbeiterkammer Niederösterreich gefördert.