Personenprofil

Univ.Ass.in Dipl.-Ing.in Dr.in Petra HIRSCHLER

Grenzüberschreitende Stadt- und Regionalentwicklung, Chancengleichheit in der Raumplanung, Planungsethik

Petra Hirschler hat Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien studiert und war bis 2008 bei mecca envrionmental consulting tätig. Seit Dezember 1999 lehrt und forscht sie am Institut für Raumplanung, Forschungsbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung der TU Wien. Ihre Dissertation zum Thema "Chancengleich – Chancenreich? Regionalentwicklung und Gender Mainstreaming. Die Implementierung der Gender Mainstreaming Strategie in entwicklungsschwachen Regionen am Beispiel ausgewählter Projekte" hat sie 2009 fertiggestellt. Ihre aktuelle Themenschwerpunkte sind Gender Planning, die Entwicklung von Stadtregionen und Planungsethik. Die transdisziplinäre Zusammenarbeit und planen vor Ort sind ihr ein besonderes Anliegen. Die Grundthese ihres Habilitationsvorhabens zur „Topografie der Werte – ein Atlas zur Planungsethik“ geht davon aus, dass je nachdem wie der Raum strukturiert, geplant und gebaut ist sich auch die ethischen Werte unterscheiden. Die Raumstruktur ist dabei nur noch eine weitere komplexe Ebene, die zur Querschnittsmaterie hinzukommt.

Kontakt, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster  |  Publikationen, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster