Studying abroad - blogs

Vilnius, Summer Semester 2017/18 - Part 1

Elia Micha Schuh

(This blog is available in German language only)

Blogeintrag 1 (Februar 2018)

Vor meinem Aufenthalt in Vilnius, Litauen

Als ich mich entschlossen habe, ein Auslandssemster in Vilnius, Litauen zu machen und begann, es meiner Familie und Freunden zu erzählen, wurde ich immer gefragt:
Welches Baltische Land ist Litauen?  Warum Litauen?

Die erste Frage konnte ich immer sehr schnell beantworten: das „unterste Land“ im Baltikum. Weiters ist es noch das flächenmäßig größte Land und mit zirka 2,8 Millionen Menschen auch das Land mit den meisten Einwohnern im Baltikum, wobei in der Hauptstadt Vilnius über 550.000 Menschen wohnen.

Die zweite Frage habe ich immer mit „Warum denn nicht Litauen“ beantwortet, wobei ich nach nunmehr einem Monat in diesem Land noch viel mehr Gründe anführen könnte ;)

So wie jeder Student, der ein Auslandssemester plant, habe auch ich mich Online vorab informiert. Ich habe teilweise kritische und auch sehr viele positive Erfahrungsberichte gelesen.

Durch meine Online-Recherchen habe ich mir mein eigenes Bild über Vilnius und Litauen erstellt, aber wie sehr oft bleiben die negative Fakten eher hängen. So liest man zum Beispiel über die meisten Verkehrstoten oder über die höchste Selbstmordrate in der EU.


Monat Februar

Da der Universitätsbetrieb in Litauen schon im Februar beginnt, habe ich meine Prüfungen alle im Jänner an der TU Wien abgeschlossen. Danach habe ich mich sofort in den Flieger gesetzt und bin über Tallin, nach Vilnius, Litauen geflogen. Der Flug inklusive Zwischenstopp dauerte zirka 02:30 Stunden, wobei es auch Nonstop Flüge zwischen Wien und Vilnius gibt, die zum Beispiel von der Austrian Airline oder Air Baltic angeboten werden. Bei einem Nonstop Flug beträgt die Reisedauer zirka 01:30 Stunden, allerdings sind diese Flüge deutlich teurer als Flüge mit Zwischenstopp.

An der VGTU (Vilnius Gedimino Technikos Universiteras) gibt es ein Mentoren-Programm für alle Erasmus Studenten.

Mein Mentor hatte mich Anfang Jänner per Email kontaktiert und mir im Vorhinein bei der Unterkunftssuche und allen organisatorischen Dingen geholfen. Weiters hat er mich persönlich vom Flughafen abgeholt und in meine neue Unterkunft gebracht. Da ich abends angekommen bin und einen riesigen Koffer bei mir hatte, war ich sehr froh über seine Hilfe.

Nach einem kurzen Rundgang in der Wohnung und einer Erklärung wie alles funktioniert, zeigte mir mein neuer Mitbewohner noch die Alt-Stadt in Vilnius.

Gleich zu Beginn überschlugen sich die Ereignisse, denn man hat sehr viel zu erledigen, erkunden und entdecken. Ich bin am Anfang immer quer durch die Stadt gegangen und habe somit viele interessante Dinge entdeckt. Bei einem Spaziergang durch die Stadt sieht man sehr viele Plattenbauten, neue Hochhausbauten und alte Gründerzeitbauten mit Restaurants und Geschäften.

Da es im Winter sehr, sehr kalt in Vilnius ist (zurzeit -20°C), sind die Aktivitäten eher auf Indoorsport und den Besuch größerer Einkaufszentren beschränkt.

Es gibt eine Unzahl von Einkaufszentren in Vilnius, eines größer als das andere mit vielen bekannten, aber auch exotischen Geschäften. Die Einkaufszentren und die Geschäfte sind immer sehr gut besucht, egal an welchem Wochentag oder zu welcher Uhrzeit. Die Geschäfte haben alle MO bis SO ganzen Tag geöffnet (09:00 bis 23:00 Uhr). Man kann hier auch sonntags ohne Probleme einkaufen gehen. Samstagabends werden von vielen jungen Menschen die Bars, Clubs, Pubs und Discos in der Altstadt besucht.

Vilnius hat kein U-Bahn- oder Straßenbahn-Netz, aber einen sehr guten öffentlichen Nahverkehr mittels Bussen und Trolleybussen, mit denen jede Fahrt ein neues Erlebnis ist.
Weiters hatte ich noch das Glück, das 100 jährige Jubiläum des Independence Day mit einem riesigen Straßenfest und freien Eintritten in jedes Museum in der Stadt zu feiern. Es wurden in der Altstadt 100 Feuer angezündet und die Nationalfahne war Wochen vorher schon ausverkauft. Jedes Haus war mit einer Flagge oder Lichtern in den Nationalfarben Gelb, Grün, Rot geschmückt. Sogar die Ampeln wurden auf Gelb, Grün und Rot umgestellt!

Abschließend kann man sagen, dass Litauen ist ein sehr stolzes aufstrebendes Land ist. Ich freue mich schon auf die nächsten Erlebnisse.

Flughafen

Abflug von Wien

Vor dem Flughafen in Vilnius

Vor dem Flughafen in Vilnius

Gebäude

Altes Universitätsgebäude

Gebäude

Neues Universitätsgebäude

Gebäude

Universitätsgebäude

[Translate to English:] Gebäude
[Translate to English:] Gebäude, Parkplatz
Campus

Campus

Campus

Campus

Waldweg

Weg zur Universität

Essen

Mensa-Essen um 3 Euro

Drei Kreuze

Drei Kreuze am Hügel von Vilnius

Vilniusser Kathedrale

Vilniusser Kathedrale

Der Glockenturm der Vilniusser Kathedrale

Der Glockenturm der Vilniusser Kathedrale

Vilniusser Kathedrale

Vilniusser Kathedrale

Hauptbahnhof-Vilnius

Hauptbahnhof Vilnius

Gebäude

Sowjetische Halle

Einkaufszentrum

Einkaufszentrum

[Translate to English:] Gebäude
[Translate to English:] Gebäude
Uzupis - Künstlerstaat in Vilnius

Uzupis - Künstlerstaat in Vilnius

Fluss mit Brücke

Uzupis

Trolleybus

Trolleybus

Gebäude

Unabhängigkeitstag - Tag der Wiederherstellung des Staates Litauen

Stadtstraße

Unabhängigkeitstag

Straße am Unabhängigkeitstag

Straße am Unabhängigkeitstag

[Translate to English:] Straße
Kreuzung

Ampel in der Nationalflagge anlässlich des Unabhängigkeitstages

[Translate to English:] Gebäude mit Flaggen
Basketball Match

Basketball Match Vilnius Rytas gegen Bayern München

Blogeintrag 2 (März 2018)

Monat Zwei in Litauen, Vilnius und Reise nach Finnland, Lappland

Nach den eisigen Temperaturen Anfang März, wo sogar der Fluss Neris teilweise zugefroren ist, kann man Ende März mit zirka 5°C und Sonnenschein bereits auf den Frühling hoffen. 

Nachdem der Schnee vollständig weg geschmolzen war, erwacht die Stadt aus ihrem Winterschlaf und die Menschen nutzen jeden Sonnenstrahl aus, um ihn im Freien zu genießen.

Am 13. März fand aufgrund des St. Patrick’s Day eine Feier im Künstlerstaat Uzupis statt, wo sogar zum Festtag der Fluss grün eingefärbt wurde.

Für Erasmus-Studenten wurde eine Gratisführung durch das litauische Parlament organisiert. Bei dieser Führung wurde viel über die Unabhängigkeit von Litauen und die Entstehung des Staates erzählt sowie seine jetzigen diplomatischen Beziehungen zu den anderen Ländern erklärt.

Nachdem der Mittelpunt Europas zirka 20 km von Vilnius entfernt liegt, ist es das perfekte Land um zu reisen. Mitte März fuhr ein Bus von Vilnius bis in den hohen Norden nach Lappland, Finnland. Bei dieser sechstägigen Reise, wobei zwei Tage davon zirka die Busfahrt ausmachten (hin und zurück) sieht man wie schön der Winter in Finnland ist. Die Unterkunft war in Muotkavaara, Finnland direkt an einem zugefrorenen See mit einer dicken Schneedecke. Das war nicht nur perfekt für alle Outdoor-Aktivitäten wie Schneeschuhwandern, Langlaufen, Eisfischen, sondern auch bestens geeignet um am Abend die Nordlichter zu sehen. Da man nicht weiß, wann und ob die Nordlichter kommen, verbrachte man die Zeit meistens beim Grillen in einer Holzhütte. Das lange Warten und Aufbleiben für die Nordlichter hat sich auf jeden Fall ausgezahlt 

Weiters wurde noch eine Huskyfarm und Rentierfarm besucht und wer Lust hatte konnte noch eine Schneemobilfahrt machen. Bei der Rückreise wurde noch ein Stopp im Santa Claus Village in Rovaniemi gemacht. Santa Claus steht natürlich für Fotos, Wünsche und Fragen jederzeit bereit.

Im nächsten Blog kommen Bilder und Text vom Road Trip quer durch Litauen. Route: Vilnius über Kaunas nach Klaipeda ans Meer. Besuch der Kurischen Nehrung und Palanga zurück über Šiauliai zu den Hills of Crosses und vom Mittelpunkt Europas zurück nach Vilnius.

Fluss

Fluss Neris

Spielplatz

Frühling in Vilnius

Wiese

Frühling in Vilnius

Fluss

St. Patrick's Day

Altstadt

Tallinn Altstadt

Tor in der Altstadt

Tallinn

Gebäude im Park

Nationalpark in der Stadt

Gebäude

Parlament Litauens

Fenster

Parlament Litauens

Plenarsaal

Parlament Litauens, Plenarsaal

Buch

EU-Beitritts-Vertrag

Glas

Geschenk aus Österreich

Skulptur

Geschenk aus Österreich

Medaille

Geschenk aus Österreich

Karte

Karte für den Ausflug

Zugefrorener See

Zugefrorener See

Grillen

Grillen

Nordlichter

Nordlichter in Lappland

Nordlichter

Nordlichter

Nordlichter

Nordlichter

Nordlichter

Nordlichter

[Translate to English:] x
Schneemobil

Schneemobilfahrt

Schneemobil

Schneemobilfahrt

Schneemobil

Schneemobilfahrt

Winterlandschaft
Winterlandschaft
Holzhütte

Weihnachtsmanndorf (Santa Claus Village) in Rovaniemi im finnischen Lappland

Rentier
Holzschilder

Blogeinträge 3 und 4 finden Sie hier >>
.....