Institute 

Die Fakultät besteht aus vier Instituten und ist an verschiedenen Forschungsgerätezentren beteiligt.

Das Institut für Angewandte Synthesechemie erforscht und entwickelt neue Methoden und Strategien im Bereich der Synthesechemie, der Schwerpunkt liegt in der Synthese und Charakterisierung von Produkten für die chemische und pharmazeutische Industrie und der Entwicklung neuer Herstellungsprozesse.

Vorstand: Univ.-Prof. Dr. Karl Kirchner

www.ias.tuwien.ac.at, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Das Institut für Chemische Technologien betreibt Grundlagen- und angewandte Forschung in den Bereichen Instrumentelle Analytische Chemie, Materialwissenschaften, Bioanalytik, Elektrochemie und Umweltchemie. Der Schwerpunkt liegt einerseits auf der Entwicklung von neuen analytischen Strategien und Instrumenten und andererseits auf der Erforschung und Entwicklung neuer Materialien, insbesondere Metalle, seltene Metalle, Hochleistungskeramiken und der elektrochemischen Energiespeicherung und -umwandlung.

Vorstand: Univ.-Prof. Dr. Jürgen Fleig

https://www.cta.tuwien.ac.at/home/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Aufgabe des Instituts ist die Erarbeitung experimenteller und theoretischer Grundlagen der Chemie moderner Materialien und die Vermittlung dieser Grundlagen in der Lehre. Die wissenschaftlichen Ziele des Instituts sind langfristig und konzeptionell angelegt und auf Zukunftsentwicklungen hin orientiert. Sie sollen durch Entwicklung neuer präparativer Ansätze und materialspezifischer Analysemethoden, durch Erforschung physikalisch-chemischer Zusammenhänge zwischen Struktur, Eigenschaften und Funktion (physikalische Eigenschaften und/oder chemische Reaktivität) sowie durch Einsatz quantenmechanischer Methoden erreicht werden.

Vorstand: Univ.-Prof. Dr. Günther Rupprechter

https://www.imc.tuwien.ac.at/home/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Das Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften befasst sich mit der Erforschung von Grundlagen, der Optimierung bestehender und der Entwicklung neuer Verfahren und Anwendung dieser in der industriellen Praxis auf den im Institutsnamen genannten Gebieten.

Besondere wissenschaftliche Schwerpunkte und damit auch Schwerpunkte im Sinne einer forschungsgeleiteten Lehre sind auf den klassischen Gebieten der mechanischen, thermischen, chemischen und biochemischen Verfahrenstechnik, der Energietechnik, der Biochemie und Biotechnologie und auch der Pflanzen- und Lebensmittel­wissenschaften vorhanden.

Vorstand: Univ.-Prof. Dr. Robert Mach

https://www.vt.tuwien.ac.at/home/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Gemeinschaftswerkstätte Technische Chemie