Kooperationen und Exzellenzinitiativen

Das FWF-geförderte Forschungsprojekt "SFB PDE: Taming Complexity in Partial Differential Systems" (März 2021 bis Februar 2025) verknüpft theoretische sowie numerische Forschung und computergestützte Technologien aus dem Bereich der Physik, der Biologie und der Technik und verbindet Forschungsnetzwerke der Universität Wien, der TU Wien und des Institute of Science and Technology (IST) Austria. Es wirkt auch beim Vienna Center for PDEs mit. Besuchen Sie die Projektseite unter https://sfb65.univie.ac.at/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster für detaillierte Informationen.

Das Vienna Center for Engineering in Medicine ist ein interuniversitäres Kooperationszentrum auf dem Gebiet „Technik in der Medizin“, das zwischen der Technischen Universität Wien (TU Wien) und der Medizinischen Universität Wien (MedUni Wien) gegründet wurde. Für nähere Informationen besuchen Sie: https://www.vicem.at/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Die Vienna School of Mathematics, eine Kooperation der Institute für Mathematik der Universität Wien und der TU Wien, bietet Mathematikstudierenden aus aller Welt ein hochgradiges Doktoratsprogramm und ein breites Forschungsfeld in allen Bereichen der Mathematik. Nähere Informationen gibt es unter: https://www.vsmath.at/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Das Vienna Center for Partial Differential Equations möchte die Forschungsexzellenz im Bereich der partiellen Differentialgleichungen (engl. partial differential equations, PDEs) in Wien bündeln, Aktivitäten in Wien dazu stärken und soll zudem eine Anlaufstelle für interdisziplinäre Projekte für die Anwendung von PDEs bieten. Weiterführende Informationen finden sich unter: https://viennapde.tuwien.ac.at/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster