Datenrepositorien

Repositorien dienen der Speicherung, Dokumentation und Publikation von digitalen Objekten. Datenrepositorien können dazu beitragen, die Daten eines Forschenden besser auffindbar und zugänglich zu machen und eine potenzielle Nachnutzung der Daten fördern. Die Arbeit eines Forschenden kann dadurch häufiger zitiert werden.

Datenrepositorien unterstützen auch die FAIR-Prinzipien, indem sie persistente Identifikatoren (PIDs) vergeben, Daten mit umfangreichen, eindeutigen und maschinenlesbaren Metadaten versehen und über webbasierte Suchmaschinen im Internet auffindbar machen. 

Für manche Fachbereiche empfiehlt sich die Nutzung von disziplinspezifischen Repositorien, weil diese den Vorteil der Sichtbarkeit in der Forschungscommunity bringen und möglicherweise Tools und Services anbieten, die in den jeweiligen Disziplinen bereits etabliert sind. Bei der Suche nach einem geeigneten System kann Ihnen das globale Register re3data, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster helfen. 

Seit 2020 betreibt die TU Wien ein eigenes universitätsweites  Datenrepositorium im friendly-user-Modus. Das bedeutet, dass noch nicht alle Funktionalitäten im vollen Umfang vorhanden sind und das Repository-Team in manchen Bereichen Unterstützung leistet.

TU Data Repository, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster ist ein disziplinunabhängiges Repositorium, das für Forschungsdaten aus allen Fachbereichen der TU Wien konzipiert ist.

Allgemeine Informationen zu TU Data Repository finden Sie unten.

Falls Sie daran interessiert sind, dieses Service als friendly user zu nutzen, nehmen Sie Kontakt mit Kontakt mit uns auf.

 

TU Data Repository

Weitere Repositorien an der TU Wien

reposiTUm

Screenshot reposiTUm-Webseite

Open Access-Plattform für wissenschaftliche Publikationen, Hochschulschriften und Digitalisate

TUgitLab

TU gitLab Logo

Plattform zur Versionsverwaltung von Source Code