Beurlaubung nach Semesterbeginn

Unvorhergesehener und unabwendbarer Grund

Ab dem Wintersemester 2022 besteht auch die Möglichkeit, bei Vorliegen bestimmter Gründe, die unvorhergesehen und unabwendbar eingetreten sind, eine Beurlaubung während des Semesters durchzuführen:

  1. Erkrankung, die nachweislich am Studienfortschritt hindert
  2. Schwangerschaft
  3. Kindebetreuungspflichten oder andere gleichartige Betreuungspflichten
  4. vorübergehende Beeinträchtigung im Zusammenhang mit einer Behinderung

Prüfungungen

Ab der Beurlaubung können weder Prüfungen abgelegt, noch Lehrveranstaltungen besucht oder wissenschaftliche Arbeiten eingereicht werden. Alle bis zur Beurlaubung abgelegten Prüfungen behalten ihre Gültigkeit.

Studienbeitrag

Besteht bereits Studienbeitragspflicht, kann eine Rückzahlung des Studienbeitrages beantragt werden, wenn die Beurlaubung für das Wintersemester bis 30.11./für das Sommersemester bis 30.4. beantragt wird. Bei Beurlaubungen nach dieser Frist besteht kein Rückzahlungsanspruch mehr.