Luftaufnahme des Campus Getreidemarkt mit dem Logo des IET

© Matthias Heisler

Forschungsgebiete des Forschungsbereichs Thermodynamik und Wärmetechnik

sCO2-Prozesse

Aufgrund der thermodynamischen Eigenschaften eignet sich CO2 sehr gut für verschiedene Prozesse. Der Forschungsbereich Thermodynamik und Wärmetechnik beforscht im Speziellen das thermodynamische Verhalten sowie die Wärmeübergangseigenschaften von CO2 im überkritischen (superkritischen) Zustandsbereich.

Projekte des Forschungsgebiets sCO2-Prozesse

Energiespeicherung

Die Speicherung von Energie stellt einen maßgeblichen Pfeiler in der Dekarbonisierung der Energieversorgung dar. Der Forschungsbereich Thermodynamik und Wärmetechnik beforscht verschiedene Methoden der Speicherung von thermischer Energie, beispielsweise in chemischen, sensiblen oder latenten Systemen.

Projekte des Forschungsgebiets Energiespeicherung

Regenerative Energiewandlung

Die Dekarbonisierung der Energieversorgung stützt sich auf regenerative (erneuerbare, unbeschränkt verfügbare, umweltfreundliche) Primärenergie. Der Forschungsbereich Thermodynamik und Wärmetechnik arbeitet an der Verbesserung der Energiewandlungssysteme von der Primärenergie bis zur Endenergie der Konsumenten.

Projekte des Forschungsgebiets Regenerative Energiewandlung

Energie-System Modellierung

Um das Verhalten von Bauteilen und Systemen bei verschiedenen Randbedingungen vorhersagen zu können, ist vielfach eine Modellierung der Problemstellung und eine numerische Simulation die am besten geeignete Vorgangsweise. Der Forschungsbereich Thermodynamik und Wärmetechnik kann auf eine langjährige Erfahrung in der Modellierung zurückblicken. Zur Simulation kommen problemspezifisch verschiedene kommerzielle Programme, aber auch Eigenentwicklungen zur Anwendung. 

Projekte des Forschungsgebiets Energie-System Modellierung

Wasserstoffbasierte Energiesysteme

Energiesysteme auf Basis von H2, NH3, etc. stellen sich aktuell als besonders zukunftsträchtig heraus. Der Forschungsbereich Thermodynamik und Wärmetechnik arbeitet sowohl mit analytischen als auch experimentellen Methoden an der Verbesserung derartiger Systeme.

Projekte des Forschungsgebiets Wasserstoffbasierte Energiesysteme