23. Mai 2024, 07:40 bis 17:00

Exkursion zur Baustelle S31

Andere

Am 23. Mai 2024 lädt die TU Wien interessierte Studentinnen und Studenten herzlich zu einer spannenden Exkursion zu den Baustellen der S31 in Sieggraben ein.

Diese einmalige Gelegenheit bietet Einblicke in die Errichtung von vier neuen Brücken und die Anwendung innovativer Bauverfahren und -materialien im Rahmen des Sicherheitsausbaus der Burgenland Schnellstraße.

Die Exkursion bietet zudem eine Plattform zur Diskussion über innovative Vertragsmodelle für Hochrisikoprojekte, die Nachhaltigkeit in der Baubranche, die Wiederverwendung von Aushubmaterial sowie das Recycling von Beton. Ein besonderer Fokus liegt auf der ökologischen Bauaufsicht, die den Schutz der lokalen Flora und Fauna gewährleistet.

 

Datum und Treffpunkt der Abfahrt:

Datum: 23. Mai 2024
Uhrzeit: 07:40 Uhr
Ort: Wiedner Hauptstraße 1, 1040 Wien

Exkursionsprogramm:

  • Besichtigung der Baustelle S31 in Sieggraben, einschließlich der Bauarbeiten an vier neuen Brücken mit insgesamt 11.500 Laufmetern an Bohrpfählen und 37.000 m³ Beton.
  • Diskussion über alternative Vertragsmodelle für Hochrisikoprojekte.
  • Einblicke in Nachhaltigkeitsmaßnahmen, wie die Wiederverwendung von Aushub und das Recycling von Beton.
  • Vorstellung der ökologischen Bauaufsicht zur Wahrung der örtlichen Flora und Fauna.

Erforderliche Ausrüstung: Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen Sicherheitsschuhe, einen Schutzhelm und eine Warnweste tragen.

Kaution und Anmeldung: Eine Kaution von 20 € pro Person ist erforderlich, die bei Teilnahme zurückerstattet wird. Anmeldungen sind bis zum 16. Mai 2024 im IBB-Sekretariat (AE EG 05) möglich.

Über das Projekt: Seit März 2024 arbeitet die ASFINAG intensiv am Sicherheitsausbau der S31, wobei die Errichtung der neuen Brücken im Zentrum steht. Diese Bauarbeiten sind nicht nur ein technisches Meisterwerk aufgrund der anspruchsvollen Geländetopografie, sondern auch ein Beispiel für nachhaltiges Bauen. Der felsige Baugrubenaushub und der Betonabbruch der Hilfskonstruktionen werden vor Ort recycelt, um die Umweltauswirkungen zu minimieren.

Zusätzlich steht ein innovatives Pilotprojekt im Mittelpunkt: der ASFINAG-Allianzvertrag. Dieser Ansatz zielt darauf ab, Risiken gemeinsam zu tragen und die Vertragspartner am Projekterfolg teilhaben zu lassen, was vor allem bei Hochrisikoprojekten von großer Bedeutung ist.

Diese Exkursion verspricht nicht nur Einblicke in die aktuellen Baufortschritte und Herausforderungen, sondern auch in die Zukunft der Bauindustrie und die Rolle der Nachhaltigkeit in Großprojekten. Eine einmalige Gelegenheit für alle, die sich für Bauingenieurwesen, Nachhaltigkeit und innovative Projektmanagementansätze interessieren.

Wir freuen uns auf eine informative und spannende Exkursion mit Ihnen!

Für weitere Informationen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an das IBB-Sekretariat.

halbfertige Brückenpfeiler einer Autobahn als Schneise durch den Wald

© Karina Breitwieser

Kalendereintrag

Veranstaltungsort

Abfahrt um 07:40 Uhr von TU Wien
1040 Wien
Wiedner Hauptstraße 1

 

Veranstalter

TU Wien, Inst. E235-01
Oleksandr MELNYK
oleksandr.melnyk@tuwien.ac.at

 

Öffentlich

Ja

 

Kostenpflichtig

Ja

 

Anmeldung erforderlich

Ja

Erforderliche Ausrüstung: Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen Sicherheitsschuhe, einen Schutzhelm und eine Warnweste tragen.

Kaution und Anmeldung: Eine Kaution von 20 € pro Person ist erforderlich, die bei Teilnahme zurückerstattet wird. Anmeldungen sind bis zum 16. Mai 2024 im IBB-Sekretariat (AE EG 05) möglich.