Unterschiedliche Zeitungen und Magazine, die auf einem Tisch liegen

© Region

Aktuelles

Feierliche Übergabe der Studierendenpublikation zur Entwicklung der Stadtregion Wiener Neustadt

Das Studentenprojekt „Räumliche Entwicklungsplanung – Stadtregion Wiener Neustadt“ fand am 29. März in Form einer Übergabe der entstandenen Publikation an die Stadt Wiener Neustadt und die umliegenden Gemeinden seinen Abschluss.

Studierende der Lehrveranstaltung "Projekt 2 Publikation Wiener Neustadt" präsentieren die fertig erarbeitete Broschüre zur Entwicklung der Stadtregion Wiener Neustadt in Anwesenheit von Vertreter:innen aus Politik und Verwaltung. Die Kulisse ist das alte Rathaus in Wiener Neustadt mit Parkettboden und einem Perserteppich. Im Hintergrund sind einige Fahnen zu sehen.

© NÖ.Regional GmbH

Präsentation der P2-Publikation Wiener Neustadt

Im Oktober 2020 startete die Lehrveranstaltung in Form eines viertägigen Workshops. Die Studierenden hatten die Möglichkeit, die Stadtregion vor Ort kennenzulernen und zu erkunden. 1,5 Jahre danach ist die Broschüre „vieles gemeinsam – vieles schaffen“ das Ergebnis dieses Studentenprojekts.

Mithilfe von Interviews mit VertreterInnen der teilnehmenden Gemeinden wurden kreative Zukunftsvisionen – welche die Grundlage für räumliche Entwicklungsleitbilder zu den unterschiedlichen Themenschwerpunkt darstellen – entwickelt. Zur Konkretisierung der Entwicklungsideen wurden Maßnahmenkataloge ausgearbeitet und umsetzungsorientierte, repräsentative Leitprojekte vorgeschlagen. Es folgte eine virtuelle Abschlusspräsentation, welche sowohl von der Politik als auch von der Bevölkerung der Stadtregion mit großem Interesse verfolgt wurde.

Die Leitprojekte wurden anschließend in einer Broschüre zusammengefasst festgehalten. Sowohl LAbg. Franz Dinhobl als auch die weiteren anwesenden GemeindevertreterInnen bedankten sich bei den Studierenden für ihr Engagement und zeigten sich von der Publikation begeistert. „Großartig! Es freut mich, dass die Studierenden heute die Gelegenheit bekommen haben ihr Druckwerk den Gemeinden der Stadtregion zu übergeben. Diese interessante Broschüre ist eine tolle Unterstützung für die beteiligten Gemeinden bei der Entwicklung der Stadtregion“, betonte Ferdinand Scheuer als Koordinator seitens der NÖ.Regional.

Neben der Stadt Wiener Neustadt waren auch die Umgebungsgemeinden Bad Fischau, Felixdorf, Theresienfeld, Eggendorf, Zillingdorf und Lichtenwörth beteiligt. Unterstützt wurde das Projekt durch die NÖ.Regional im Zuge der Kooperation von „Stadt & Land mitanand“.

Die finalen Ergebnisse des Projekts stehen auch unter dem Link http://p2.iemar.tuwien.ac.at/p2_20_wienerneustadt, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster zur Verfügung.