Bunte Welt der Technik - Fotoausstellung

Entstehungsgeschichte

Entlang des Projektes fFORTE WIT – Women in Technology (2008 – 2012) ergaben sich durch die Zusammenarbeit mit vielen TU-Studentinnen immer wieder Gespräche zu ihrem Studienalltag. Dabei berichteten sie von ihren Projekten, den Prüfungen, dem Zeitdruck manchmal und ihren weiteren Plänen. Im Zusammenhang mit WIT schilderten sie dann auch persönliche Erfahrungen als Studentinnen und Frauen. Besonders die nicht so guten Erlebnisse und Eindrücke waren dabei manchmal gar nicht so einfach in Worte zu fassen. In der Fotoausstellung »Bunte Welt der Technik«
werden sowohl Ergebnisse aus internationalen Studien zum Thema »Frauen und Technik« als auch Erfahrungen aus dem WIT-Projekt in Bilder umgesetzt. Diese Fotoschau ist gleichzeitig ein Beitrag zu einem besseren gegenseitigen Verständnis von Frauen und Männern im Studienalltag an einer technischen Universität.

Was bedeutet der Studienalltag in einer Kultur, die mehrheitlich von Männern geprägt wird?

Die Bilder dieser Ausstellung setzen sich mit folgenden Themen auseinander: Minderheit in einer Mehrheit, Studienabbruch, Dominanz, Machtgefälle, Anderssein als Frau, Hack- und Rangordnung, Ausschluss, Anpassung, Männerwelt Technik, Vorurteile, Entmutigung und Verdrängung, Suche individueller Lösungswege.

 

Broschüre "Die Bunte Welt der Technik" (deutsch)
Boschüre "The colourful world of Technology" (english)