DMP-Vorgaben des FWF

Der FWF verlangt für alle Projekte, die nach dem 1. Jänner 2019 nach den neuen Antragsrichtlinien bewilligt wurden, einen Datenmanagementplan (DMP) und stellt dafür eine eigene Vorlage zur Verfügung. Im DMP wird beschrieben, wie Daten und ihre Metadaten für ein bestimmtes Projekt gesammelt, organisiert, gespeichert, veröffentlicht, geteilt und archiviert werden. Der DMP erläutert außerdem, wie die Daten FAIR gemacht werden.

Als Hilfestellung beim Verfassen des DMP und für die Evaluation wird die FWF-Evaluationsmatrix, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster empfohlen.

 

  • Der DMP muss zusammen mit dem FWF-Fördervertrag für ein genehmigtes Projekt eingereicht werden
  • Der DMP ist Voraussetzung für den Projektstart und wird vom FWF auf Vollständigkeit überprüft
  • Er muss in der gleichen Sprache wie der Förderantrag verfasst sein
  • Der DMP ist als „lebendiges Dokument“ zu betrachten. Er kann während der gesamten Projektlaufzeit geändert werden, wobei diese Änderungen dokumentiert werden müssen (DMP-Versionierung). Die endgültige Fassung muss mit dem Endbericht eingereicht werden
  • Finanzierung: Im Rahmen des Förderantrags können Kosten für die Aufbereitung, Archivierung, den offenen Zugang und die Nachnutzung von Forschungsdaten in Repositorien beantragt werden (siehe die jeweiligen Antragsrichtlinien)

TU Wien DMP Tool

Das TU Wien DMP Tool, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster ermöglicht auch die Erstellung von DMPs im FWF-Format. Weitere Informationen zum Tool finden Sie auf unserer DMP-Seite sowie in den FAQ zum TU Wien DMP Tool.

Handbuch "How to write a data management plan (DMP)"

Für Angehörige der TU Wien haben wir eine detaillierte Hilfe mit TU Wien-spezifischen Informationen für die DMP-Erstellung zusammengestellt. Die Themen im Handbuch decken sich mit den Inhalten des FWF-Templates, sie werden lediglich in einer anderen Reihenfolge behandelt.

Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um das Feld für den How To-Download sehen zu können.