News

XXIVth European Colloquium on Heterocyclic Chemistry an der TU Wien

Das Institut für Angewandte Synthesechemie (IAS) organisiert und beherbergt von 23. - 27. August 2010 das international renommierte Europäische Kolloquium für Heterocyclenchemie (XXIVth European Colloquium on Heterocyclic Chemistry; 24th ECHC).

Logo

Logo

Diese Konferenz hat sich seit ihrer Gründung 1974 in Frankreich zu einer anerkannten wissenschaftlichen Veranstaltung entwickelt und findet alle zwei Jahre in Europa statt.

Während der Konferenz werden über 350 WissenschafterInnen aus Europa, sowie zahlreiche TeilnehmerInnen aus Amerika, Asien und Afrika über Fortschritte im Bereich der organischen Heterocyclenchemie berichten und diskutieren. Das Programm aus 12 Plenarvortragenden, 12 eingeladenen Vortragenden, denen auch VertreterInnen der chemischen Industrie angehören, und zahlreichen Posterpräsentationen beschäftigt sich mit allen Aspekten der Heterocyclenchemie, wobei ein besonderes Augenmerk auf folgende Gebiete gelegt ist:

  • Neue Methoden zur Synthese heterocyclischer Verbindungen
  • Heterocyclen in der medizinischen Chemie
  • Heterocyclische Agrochemikalien
  • Materialchemie der Heterocyclen
  • Heterocyclen in der grünen und nachhaltigen Chemie

Im Rahmen der Konferenz findet auch ein spezieller Workshop zur instrumenten-assistierten Synthesechemie statt, bei dem mehrere Firmen ihre Produktpalette im Bereich Mikrowellenchemie, Flusschemie und automatisierter Synthese präsentieren und vorführen werden.

Kontakt
echc2010@tuwien.ac.at
http://www.echc2010.net