News

World Intellectual Property Day

Am 26.4.2010 wird zum zehnten Mal der World Intellectual Property Day ausgerufen. Die TU Wien nimmt das zum Anlass und ist an diesem Tag Gastgeberin für die Veranstaltung „Lizenzen – ökonomische und rechtliche Parameter“.

Glühbirne (Copyright Ernst Rose|pixelio.de)

Glühbirne (Copyright Ernst Rose|pixelio.de)

Bei dieser Veranstaltung werden namhafte ExpertInnen zu verschiedenen Aspekten des Themas „Lizenzen“ referieren. Die Durchführung und Organisation erfolgt durch die Licensing Executives Societies Austria (www.les-austria.at) gemeinsam mit der Abteilung Research & Transfer Support (R&T, www.rt.tuwien.ac.at) der TU Wien. R&T beschäftigt sich unter anderem mit der Anmeldung, Verwaltung und Verwertung von Patenten, die von DienstnehmerInnen der TU Wien geschaffen wurden und stellt damit die zentrale TU-interne Dienstleistungseinheit für den Umgang mit Geistigem Eigentum dar.

Die Bedeutung innovativer Technologien für die Entwicklung der Gesellschaft und des Rahmens, den Geistiges Eigentum für diese Entwicklung darstellt, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Aus diesem Grund findet am 26.4.2010 zum zehnten Mal der World Intellectual Property Day statt. Mit diesem von der WIPO (World Intellectual Property Organisation) ins Leben gerufenen Tag soll das öffentliche Bewusstsein dafür gestärkt werden, in welchem Ausmaß Patente, Urheberrechte oder Marken unser tägliches Leben beeinflussen, und die Relevanz Geistigen Eigentums für Innovation und Kreativität betont werden.