News

VSC Training Course: Introduction to Hybrid Programming in HPC

Schnellere und effizientere Computersimulationen durch Hybrid-Programmierung!

Die meisten HPC-Systeme sind Cluster von Shared-Memory Knoten. Solche SMP-Knoten können kleinere Multi-Core CPUs bis hin zu großen Many-Core CPUs sein. Bei der parallelen Programmierung kann die Parallelisierung zwischen den Knoten (z. B. mit dem Message Passing Interface - MPI) mit einer Shared-Memory Parallelisierung innerhalb der Knoten (z. B. mit OpenMP oder mit MPI-3.0 shared memory) kombiniert werden. Dieser Kurs analysiert die Stärken und Schwächen unterschiedlicher paralleler Programmierkonzepte auf Clustern von SMP-Knoten. Tools für die hybride Programmierung wie Unterstützung von Thread-/Prozess-Plazierung und Leistungsanalyse werden vorgestellt.

Am ersten Kurstag werden die theoretischen Konzepte vorgestellt. Der zweite Tag widmet sich den praktischen Übungen.

Der Kurs wird vom Vienna Scientific Cluster (VSC) an der TU Wien in Kooperation mit dem Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS) und dem Regionalen RechenZentrum Erlangen (RRZE) organisiert.

Alle Informationen zu diesem Kurs sowie eine detaillierte Agenda und den Registrierungs-Link finden Sie in den untenstehenden Links von den Webseiten des Continuing Education Center (CEC) der TU Wien
oder vom Kursprogramm des Vienna Scientific Cluster (VSC):

06. und 07.06.2018 (09:00 bis 17:00) VSC Training Course: Introduction to Hybrid Programming in HPC
Infos: CEC oder VSC


Die Registrierung für diesen Kurs ist noch geöffnet, bitte registrieren Sie sich rasch, um sich Ihren Platz zu sichern!

Kursprogramm des VSC: http://vsc.ac.at/training


Alle Bilder: VSC