News

Von der Modellbildung über die Simulation bis zur Regelung

Der Mechatroniktag des Instituts für Mechanik und Mechatronik findet am 27. September 2013 statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Mechatroniktag des Instituts für Mechanik und Mechatronik: 27. September 2013

Mechatroniktag des Instituts für Mechanik und Mechatronik: 27. September 2013

Mechatroniktag des Instituts für Mechanik und Mechatronik: 27. September 2013

Mechatroniktag des Instituts für Mechanik und Mechatronik: 27. September 2013

Der Einsatz von fortgeschrittenen Methoden zur Modellierung, Simulation und Regelung mechatronischer Systeme ist für viele Industrieunternehmen ein unverzichtbarer Faktor zur Erhöhung ihres Marktwerts und ihrer Konkurrenzfähigkeit geworden. Neue und innovative Lösungen von mechatronischen Problemstellungen erfordern sowohl universitäre Grundlagenforschung als auch Kooperationen zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Der Tag der Mechatronik des Instituts für Mechanik und Mechatronik setzt genau an dieser Stelle an und bietet ein Forum für grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung im Bereich der Mechatronik mit Fokus auf Modellbildung, Simulation und Regelung. Im Rahmen der Veranstaltung werden aktuelle Forschungsprojekte durch Fachvorträge von Vertretern aus Industrie und Forschung beleuchtet und diskutiert.

Zeit & Ort
Freitag, 27. September 2013
9:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Technische Universität Wien
Boecklsaal
Karlsplatz 13, 1040 Wien

Anmeldung: http://www.mec.tuwien.ac.at/mechatroniktag 

Programm

09:00 Begrüßung und Einführung
O. Univ. Prof. Dr. Adalbert Prechtl, Rektorat der TU Wien
Prof. Dr. Werner Mack, Institutsvorstand
Prof. Dr. Stefan Jakubek

Session 1

09:30 Modellierung und präzise Finite-Elemente Simulation mechatronischer Systeme
Prof. Dr. Manfred Kaltenbacher

10:00 Strömungsakustik: Physikalische Effekte und numerische Simulation mit Anwendung im Automobilbereich
Dr. Andreas Hüppe

10:30 Kaffeepause

Session 2

11:00 Hochdynamische elektrische Impedanzregelung eines Batteriesimulators
Dr. Oliver König, AVL List GmbH, Graz
Prof. Dr. Stefan Jakubek, TU Wien

11:30 Aktive Pantographen-Stromabnehmer für Hochgeschwindigkeitszüge
Prof. Dr. Martin Kozek, TU Wien
DI Maximilian Schubert, MELECS MWW GmbH

12:00 Mittagspause

Session 3
13:30 Angepasste Modellierungstiefe in der Gesamtfahrzeugsimulation
Dr. Anton Falkner, MAGNA STEYR Engineering, Graz
Prof. Dr. Werner Mack, TU Wien

14:00 Hocheffiziente und zuverlässige Schwungradspeicher - Konzept, Auslegung, Simulation und Anwendung
Dr. Alexander Schulz, TU Wien

14:30 Design von MEMS – Lautsprechern in CMOS Technologie
Dr. Alfons Dehe, Infineon AG

15:00 Kaffeepause

Session 4
15:30 Resonanz- und Antiresonanzerscheinungen in parametererregten MEMS
Prof. Horst Ecker, TU Wien

16:00 Nichtlineare Systemidentifikation von verteilt-parametrischen Systemen mit Anwendungen in der Motorensimulation
Prof. Dr. Stefan Jakubek, TU Wien
Dr. Johann Wurzenberger, AVL List GmbH

16:30 Winderregte Schwingungen eines Förderbandes
Prof. Dr. Alois Steindl
Prof. Dr. Herbert Steinrück
Johannes Strecha

Voraussichtliches Ende: 17:30