News

Stelen im Rektorsgang

Seit Juli 2011 präsentieren sich die 8 Fakultäten der TU Wien im Rektorsgang im Hauptgebäude der TU Wien.

Stelen im Rektorsgang

Stelen im Rektorsgang

Stelen im Rektorsgang

Stelen im Rektorsgang

Interessierte BesucherInnen, (potenzielle) Studierende und MitarbeiterInnen können sich im Rektorsgang (Hauptgebäude, Stiege 1, 1. Stock) über die vielfältigen Forschungsgebiete der Fakultäten informieren.

Breitgefächerte Forschung auf einen Blick

Auf den fast 3 Meter hohen Stelen kann man sich beispielsweise über die Forschungsschwerpunkte der Technischen Chemie informieren. In ihren verschiedenen Disziplinen stellt Hightech-Chemie heutzutage einen integralen Bestandteil interdisziplinär vernetzter Forschung dar, mit Themenstellung in Zukunftsfeldern wie Materialwissenschaften, nachhaltige Technologien, erneuerbare Energien oder Life Sciences.

Man erfährt, dass Mathematik an der TU Wien vor allem auf Anwendungen und anwendungsorientierte Problemstellungen ausgerichtet ist und die gemeinsame Sprache für die Forschung und Lehre aller Fakultäten von wesentlicher Bedeutung ist. Geodäsie und Geoinformation beschäftigen sich mit Methoden der Erfassung, Modellierung und Kommunikation von raumbezogenen Daten mit Hilfe von modernen Technologien wie der Satellitentechnik oder dem mobilen Internet.

Die Fakultät für Bauingenieurwesen präsentiert die weiten Tätigkeitsfelder, die vom konstruktiven Ingenieurbau über die Bauwirtschaft und Geotechnik bis hin zu Infrastrukturplanung reichen.

Interessierte LeserInnen erfahren, dass die Elektrotechnik und Informationstechnik Phänomene der Elektrizität und der Elektrodynamik, Zustände von elektrischen Ladungsträgern und Photonen sowie die Wechselwirkungen elektrischer und magnetischer Felder mit Materie auf vielfältigste Weisen technologisch umsetzen.
 
Um die erforderlichen Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts bereit stellen zu können, verfolgt die Informatik einen technikorientierten Ansatz unter Berücksichtigung multidisziplinärer, wirtschaftlicher, sozialer, politischer und kultureller Aspekte.

Auf der Stele der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften werden unter anderem die Forschungsschwerpunkte präsentiert, die sich auf physikalisch-technische Grundlagen und numerische Methoden, System- und Modulengineering, Werkstoff- und Fertigungstechnik sowie industrielle Organisation und Managementwissenschaften konzentrieren.

Weit über den täglichen Erfahrungshorizont hinausgehend reicht physikalische Forschung von den kleinsten Bausteinen der Materie bis an die Grenzen unseres Universums.

BesucherInnen erfahren, dass Architektur und Raumplanung verantwortlich für die gebaute Umwelt ist. Sie gehören zu den bedeutenden sozialen, kulturellen und poltischen Aufgaben und sind geprägt von den Forderungen der Zweckmäßigkeit und Nachhaltigkeit.