News

Porsche-Preis 2007

Am 15. Juni um 10 Uhr c.t. wird im Festsaal der Technischen Universität Wien der höchstdotierte Automobil-Technikerpreis der Welt, der "Professor Ferdinand Porsche Preis 2007" verliehen.

Hans Michael Guether

1/2 Bilder

Hans Michael Guether

Hans Michael Guether

Carbon-Keramik-Bremsscheiben

1/2 Bilder

Carbon-Keramik-Bremsscheiben

Carbon-Keramik-Bremsscheiben

Die diesjährige Auszeichnung geht an Dipl. Ing. Hans-Michael Güther für die "Carbon-Keramik-Bremsscheibe". Der Preisträger hat Chemische Verfahrenstechnik studiert und ist seit 2001 Geschäftsführer der SGL BRAKES GmbH in Meitingen.

Die neue Hochleistungs-Bremsscheibe (Bild) wird ein Carbonverstärktes Siliziumcarbid (C/SiC) verwendet. Es besteht aus der Verstärkungskomponente Carbonfaser sowie einer Si und SiC Matrix. Die günstigen Eigenschaften sind:
• Stabiler Reibwert der neuen Bremsscheibe über die Lebensdauer
• ein Stabiler Bremsbelagsverschleiß über die Lebensdauer
• Strömungsoptimierte Kühlkanäle für ausgeglichene Wärmebilanz
• Oxidationsschutz zur Verzögerung des Faserausbrandes und schließlich
• ein Verschleißindikator zur Anzeige der Lebensdauer

Der "Professor Ferdinand Porsche Preis" der Technischen Universität Wien ist mit 50.000 EUR gemeinsam von der Porsche Holding, Salzburg und der Porsche AG, Stuttgart dotiert und wird an Techniker verliehen, deren Erfindungen die Entwicklungen des Automobils nachhaltig beeinflussen. Der "Professor Ferdinand Porsche Preis" der TU Wien wurde von der Tochter Ferdinand Porsches, Frau Kommerzialrat Louise Piech, im Jahr 1976 gestiftet, 1977 erstmals seit 1981 alle zwei Jahre an Techniker verliehen, die Innovationen zur wesentlichen Entwicklung des Automobils liefern.

Kontakt:
Prof. Bernhard Geringer
Institut für Verbrennungskraftmaschinen und KFZ-Bau
Getreidemarkt 9
A 1060 Wien
T: +43/1/588 01/31530
E: bernhard.geringer@ivk.tuwien.ac.at 
http://www.ivk.tuwien.ac.at