News

Individualisierbare Programme für Techniker_innen und Führungskräfte

Die TU Wien präsentiert ihr neues, postgraduales Weiterbildungskonzept

Tech_MBA_Seminar

Aufgrund der wachsenden Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft, verzeichnet die TU Wien einen steigenden Bedarf nach individualisierter Weiterbildung. Deshalb intensiviert sie ihr Engagement durch bedürfnisgerechte, zukunftsorientierte und nachhaltige Angebote. So hat das Team der TU Wien Academy for Continuing Education (ACE), ehemals Continuing Education Center, unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Güttel ein innovatives Weiterbildungskonzept entwickelt, das Wissenschaft, Technik und Wirtschaft miteinander vereint.


Bereit für die Herausforderungen von morgen

Globale Herausforderungen prägen den Alltag in Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft. Nicht nur die Pandemie hat unsere Arbeit verändert, auch der technologische Wandel, die Digitalisierung und die Klimakrise erfordern es, dass Unternehmen und ihre Mitarbeiter_innen sich neuen Situationen anpassen. „Vor allem Fach- und Führungskräfte stehen vor enormen Herausforderungen, um die nötigen Veränderungsprozesse aktiv zu gestalten und gewinnbringend in ihrer Organisation umzusetzen“ so Univ.Prof. Dr. Sabine Seidler (Rektorin der TU Wien). „Als Leiterin einer der führenden europäischen Forschungseinrichtung in den Bereichen Technik und Wirtschaft bin ich daher stolz, mit der neu ausgerichteten Academy for Continuing Education einen modernen Weiterbildungspartner für unsere Absolvent_innen sowie Vertreter_innen aus Wirtschaft und Industrie präsentieren zu können.“ Gemäß der Third Mission der TU Wien wird die ACE auch künftig den Wissensaustausch zwischen TU Wien mit Gesellschaft und Wirtschaft fördern und sich den globalen Veränderungen evolutionär anpassen.


Die neue Individualisierbarkeit der Programme

Um diese stetige Anpassung zu gewährleisten, hat die ACE zuletzt spezielle MBA Programme im Bereich Management ins Leben gerufen. Neben den neuen Programmen zu den aktuellen Themen Digitale Transformation & Change Management, Strategic Management & Technology oder Innovation, Digitalization & Entrepreneurship wurde auch der bewährte General Management MBA in Kooperation mit der Donau Universität Krems bedürfnisgerecht überarbeitet. Dieser kann nun entweder berufsbegleitend in vier oder als Vollzeitstudium in zwei Semestern absolviert werden, was in Österreich einzigartig ist. Damit eignet er sich besonders für junge Manager_innen, die in relativ kurzer Zeit die nötige Expertise sammeln wollen, um in Führungspositionen zu gelangen. Je nach Bedarf kann diese Weiterbildung dann im Sinne der Unterstützung des lebenslangen Lernens noch mit einem themenspezifischen einsemestrigen Programm – zum Beispiel im Bereich strategisches Management – ergänzt werden.


Mit den neuen Tech-MBA-Programmen in den Bereichen Robotics & Artificial Intelligence, Operations Management, Mobility Transformation, Automotive Industry oder Modern Workplace & Facility Management sollen vor allem die Fach- und Führungskräfte des Mittelstandes, oftmals Hidden Champions, gestärkt werden, die im globalen Wettbewerb neben Management- und Führungsexpertise auch fachliches Knowhow benötigen. Praktische Einblicke in die relevanten Felder der Technologieentwicklung in Unternehmen ergänzen die Programme.


Führungsfähigkeiten treffen auf wissenschaftliche und praktische Expertise

Prof. Dr. Wolfgang Güttel, Dean der Academy for Continuing Education, weiß aus Erfahrung, dass „vor allem die Fähigkeit Teams zu führen und auch technologische Veränderungsprozesse zu meistern, essentiell ist, um als Führungskraft erfolgreich zu sein. Für Führungskräfte schaffen wir deshalb den Raum durch erfahrungsorientiertes Lernen ihr Handlungsrepertoire zu erweitern und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmen nachhaltig zu gewährleisten.“ Der Fokus der Masterlehrgänge liegt daher zu einem großen Teil auf der Veredelung der Führungsfähigkeiten der Teilnehmer_innen. Diese werden mit innovativen Lehrmethoden durch Trainings in speziellen Settings und der gemeinsamen Reflexion an die Student_innen weitergegeben. Die Vermittlung realer Führungserfahrung in einem sicheren Raum macht aus Expert_innen in technischen Feldern, Führungskräfte, die ihre neu erlernten Fähigkeiten vielfältig einsetzen können und somit immer am Puls der Zeit bleiben. Auf Grund des großen Interesses der Teilnehmer_innen nach interdisziplinärem Austausch und Vernetzung finden diese Trainings an der TUW vorwiegend in Präsenz statt.


Zum anderen braucht es laut Güttel aber auch regelmäßige Updates der Fachexpertise, um Mitsprachekompetenz und aktuelles Knowhow zu den neuesten Themen zu erlangen. Deshalb hat die ACE ihre Programme inhaltlich breiter aufgestellt und mit einer innovativen Programmarchitektur dafür gesorgt, dass sowohl Techniker_innen als auch Manager_innen verschiedener Fachrichtungen ein für sich geeignetes Programm finden können. Thematisch bewegen sich die Weiterbildungsprogramme dabei weiterhin in den Bereichen Management & Leadership, Immobilien & Bauen, Nachhaltigkeit und Energie sowie Technology & Engineering. Ein nach wie vor wichtiger Bestandteil der postgradualen Weiterbildung an der TUW sind internationale Kooperationen mit namhaften Forschungseinrichtungen wie dem California Institute of Technology, der Donau Universität Krems oder der TU Graz sowie Vortragenden und Praxispartnern aus Wirtschaft und Industrie. Weitere Kooperationen mit renommierten Institutionen in den USA (New York, Kalifornien), Schweden und Deutschland sind in Planung.


Doch nicht nur inhaltlich hat sich viel getan, auch der Außenauftritt bekommt ein neues Gesicht: aus dem „Continuing Education Center (CEC) der TU Wien” wurde die „TU Wien Academy for Continuing Education (ACE)”. Mit dem neuen Titel wird die Zugehörigkeiten zur TUW stärker hervorgehoben. Unter dem Motto „Connecting Science, Technology & Business.“ geht die ACE so als kompetenter und moderner Weiterbildungsanbieter in die Zukunft.


Über die TU Wien Academy for Continuing Education:

Die TU Wien Academy for Continuing Education (ACE) ist seit 2005 der zentrale Ansprechpartner der TU Wien für die postgraduale Weiterbildung an der Schnittstelle von Technologie, Management und Leadership. In einer immer weiter technisierten Welt unterstützen wir Teilnehmer_innen (TU-Absolvent_innen, Techniker_innen sowie Führungskräfte) bei der Verwirklichung ihrer individuellen Ziele und der Gestaltung unserer Zukunft. Durch das Wissen unserer renommierten Vortragenden schlagen wir die Brücke zwischen Forschung und Wirtschaft und verbinden wissenschaftliches Know-how mit praktischer Anwendbarkeit. So veredeln wir die individuellen Fähigkeiten unser Teilnehmer_innen und vergrößern nachhaltig ihre beruflichen und privaten Perspektiven.


Das Angebot erstreckt sich derzeit über 14 Masterprogramme, 3 Universitätslehrgänge sowie verschiedene Kompakt-Programme, die gefragte Trends (z.B. Digitalisierung, Nachhaltigkeit) aufgreifen und sich zeitlich an den Bedürfnissen der Teilnehmer_innen orientieren. Akkreditierungen durch anerkannte, internationale Institutionen zeichnen die hohe Qualität der postgradualen Weiterbildung an der TU Wien aus. Neben der Vermittlung von aktuellstem und zukunftsweisendem Wissen bietet die ACE eine innovative Lernumgebung mit einem erstklassigen Servicegrad. Bisher wurden über 2438 Führungskräfte, High-Potentials und Fachleute aus 94 Ländern aus- und weitergebildet.


Rückfragehinweis:

Sebastian Flesch, BA
Leiter Fachbereich Marketing & Communications
TU Wien Academy for Continuing Education
Operngasse 11, 1040 Wien
sebastian.flesch@tuwien.ac.at
+43 1 58801 41702