News

Google fördert Software-Entwicklung an der TU Wien auch 2012

Jahr für Jahr fördert der Suchmaschinenbetreiber Google im Rahmen seines "Google Summer of Code"-Projekts die Verbreitung und Weiterentwicklung quelloffener Software. Die TU Wien ist auch heuer wieder mit einem Projekt vertreten – ein Erfolg, den nur wenige Universitäten weltweit verbuchen können.

Logo

Logo

Im Rahmen des "Google Summer of Code" werden Studierende für die Dauer von drei Monaten für ihr Mitwirken an Softwareprojekten bezahlt. Um diese Förderung zu bekommen, müssen sich jedoch sowohl die Studierenden, wie auch die Organisationen, welche die Software entwickeln, einem internationalen Auswahlverfahren stellen.

Auch dieses Jahr erhält die fakultätsübergreifende Forschungsgruppe der TU Wien im Rahmen des interdisziplinären Schwerpunkts "Computational Science and Engineering" eine Google-Förderung. Ein breites Spektrum freier Forschungscodes wird dabei unterstützt: So bietet sich StudentInnen die Möglichkeit, etwa an automatisierten Beweisen, an Bewegungssteuerungen zur natürlicheren Interaktion mit dem Computer, an einer dreidimensionale Kartierung der Erdoberfläche oder an einer Applikation zur Gebäudeautomatisierung mitzuwirken.

Die Software der TU Wien findet sich nun auf einer Liste mit den weltweit größten Projekten wie etwa dem Linux Kernel, der für den Webbrowser Firefox verantwortlichen Mozilla Foundation oder Wikimedia, der Organisation hinter Wikipedia. Nur rund ein Dutzend anderer Universitäten weltweit kann einen ähnlichen Erfolg für sich verbuchen, wie etwa die Humboldt Universität zu Berlin, die University of California, Berkeley oder die Carnegie Mellon University.

Gegenüber dem letzten Jahr ist die Menge von fünf auf 37 MentorInnen angewachsen, die einen Querschnitt über zehn Institute der TU Wien bilden. Durch die zwölf von der TU Wien maßgeblich mitentwickelten Open-Source-Projekte wird eine große Vielfalt an unterschiedlichen Themen und Fachbereichen abgedeckt.

Interesse mitzumachen?
Bis 6. April können sich nun  Studierende um ein Mitwirken bewerben.

Details: http://www.iue.tuwien.ac.at/cse/ideas.html