News

Gleich! behandeln

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKG) lädt alle TU-Angehörigen zu einer Informationsveranstaltung zum Bundes-Gleichbehandlungsgesetz am 4.12. ein.

Symbol

Symbol

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKG) nimmt das EU-Jahr der Chancengleichheit 2007 zum Anlass, um das österreichische Bundes-Gleichbehandlungsgesetz näher vorzustellen.
Mit der Veranstaltung Gleich! behandeln will der AKG über Inhalte, Zielstellungen und praktische Bedeutung des Gesetzes für Angehörige von Universitäten informieren und damit einen Beitrag dazu leisten, dass Gleichbehandlung an TU Wien zur alltäglichen Praxis wird.

Zeit: Dienstag, 4. Dezember 2007, 14:00-16:00 Uhr
Ort: Prechtlsaal; Karlsplatz 13, EG

Kontakt und Info
: Dr. Juliane Mikoletzky, Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen, Vorsitzende;
um Anmeldung wird gebeten unter akgleich@zv.tuwien.ac.at

Referentinnen:

  • Mag.a Ingrid Löscher-Weninger, Vorsitzende des Senats I der Bundes-Gleichbehandlungskommission,
    zuständig für die Gleichbehandlung von Frauen und Männern.
  • Dr.in Silvia Baldinger, Vorsitzende des Senats II der Bundes-Gleichbehandlungskommission,
    zuständig für die Gleichbehandlung ohne Unterschied der ethnischen Zugehörigkeit,
    der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung.

Themen:
- Was sind die Kernpunkte des Gesetzes?
- Für welche Personengruppen gelten welche Regelungen an einer Universität?
- Was sind typische Diskriminierungen?
- Was gilt bei Mehrfachdiskriminierung?
- Welche Stellung hat der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen?
- Welche Funktion hat die Bundes-Gleichbehandlungskommission?