News

Françoise-Hélène Jourda – ein Nachruf

Françoise-Hélène Jourda, eine der wegweisenden VordenkerInnen des nachhaltigen Bauens, ist am Sonntag, 31. Mai 2015, verstorben.

Françoise-Hélène Jourda: 1955-2015

Françoise-Hélène Jourda: 1955-2015

Françoise-Hélène Jourda: 1955-2015

Françoise-Hélène Jourda: 1955-2015

Die Technische Universität verliert mit Prof. Françoise-Hélène Jourda eine ihrer profiliertesten WissenschaftlerInnen, das Institut für Architektur und Entwerfen eine beliebte Kollegin. Unser Mitgefühl gilt besonders ihren Angehörigen.

Ein Nachruf der Fakultät für Architektur und Raumplanung:

"Verschließen wir die Augen nicht.
Scheuen wir uns nicht, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen.
Unsere Welt verändert sich tiefgreifend.
Das Gleichgewicht ist zerbrechlich.
Die Globalisierung, der extreme Liberalismus, der entfesselte Wettbewerb rufen zunehmend Unsicherheit hervor.
Der Ausdruck zeitgenössischer Architektur gibt Zeugnis davon: Dekonstruktion und Zersplitterung gebauter Objekte, Moebius-Geometrie, auseinanderbrechende organische Formen.
Als Kontrapunkt die Suche nach einem Gleichgewicht, der Versuch, festen Grund zu finden, ein Gleichgewicht. Die Reinheit der Form, die Transparenz oder das Aufgehen in der Umgebung.
Diese Fragen sind nicht allein Gegenstand schriftlicher Auseinandersetzung. Sie stellen den Architekten in den Mittelpunkt seiner Kunst, Zeuge seiner Zeit, der Gesellschaft.
Sie drückt seine Sicht der Welt aus, sei sie verzweifelt, großartig oder gegensätzlich.
Als höhere Kunst betrachtet, kann sie nicht einfach nur Bauen sein."

Françoise-Hélène Jourda
26.11.1955-31-05.2015

Wir nehmen Abschied von Françoise-Hélène Jourda.
Mit ihr verlieren wir ein Vorbild und eine Kollegin, die mit ihrer Bescheidenheit, Sympathie und ihrem Humor immer präsent bleibt.

Als Mentorin hat sie uns nicht nur den Dialog zwischen Kultur und Umwelt näher gebracht, vor allem zeigte sie uns, wie wir voneinander lernen.

Die Begegnung mit ihr war stets auf gegenseitigem Respekt und Empathie gebaut.
Sie hat uns mit ihrer Klarheit und ihrer Willensstärke eine Haltung vorgelebt, die uns sehr geprägt hat.

Auf diesem Weg war sie uns eine Begleiterin, die immer die Gemeinsamkeit in den Vordergrund gerückt hat.

Wir vermissen sie.


Presseaussendung: Françoise-Hélène Jourda – ein Nachruf