News

FCP-Preis 2010 für nachhaltige Entwicklung im Ingenieurbau

2010 wird auf dem Gebiet des nachhaltigen Ingenieurbaus der FCP-Innovationspreis vergeben. Einreichfrist ist der 15. September 2010.

Gebäude

Gebäude

Der Preis wird von der Fakultät für Bauingenieurwesen für herausragende ingenieurwissenschaftliche Leistungen und innovative technische Beiträge verliehen. Für den Preis kommen Diplom-/Masterarbeiten, Dissertationen, Habilitationen oder eine Serie zusammenhängender Publikationen in Frage.

Grundsätzlich kommen Arbeiten auf allen Gebieten des Ingenieurbaus in Frage. Insbesondere jedoch aus den Bereichen:

  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Verkehrswegebau
  • Tief- und Hochbau
  • Beurteilung und Erhaltung von Bauwerken
  • Wasserwirtschaft und
  • Material- und Baustofftechnik.

Die eingereichten Diplomarbeiten, Dissertationen und Habilitationsschriften sollten nicht älter als 12 Monate sein, bei wissenschaftlichen Publikationen sollte die Letzte der Serie nicht älter als 12 Monate sein. Insgesamt wird eine Summe von 6.000 Euro ausgeschüttet.

Bewerbungen

Bewerbungen sind elektronisch mit einem Anschreiben, Lebenslauf, der wissenschaftlichen Arbeit und einem Abstract jeweils als pdf-Datei, bis spätestens 15. September 2010 an den Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen der Technischen Universität Wien zu richten:

Technische Universität Wien
Fakultät für Bauingenieurwesen
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Josef Eberhardsteiner
info@bauwesen.tuwien.ac.at

Aus dem Kreis der BewerberInnen werden die ausgewählten PreisträgerInnen am Vortag der Preisverleihung zu einer persönlichen Präsentation seiner/ ihrer Arbeit eingeladen. Die Auswahlkommission setzt sich aus VertreterInnen der Technischen Universität Wien, der Universität Innsbruck und FCP – Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH zusammen. Der Preis wird im Rahmen einer akademischen Feier an der TU Wien verliehen.