News

"Faszination Akustik"

Prof. Manfred Kaltenbacher hält am 24. Mai 2013 seine Antrittsvorlesung.

Prof. Manfred Kaltenbacher

Prof. Manfred Kaltenbacher

Prof. Manfred Kaltenbacher

Prof. Manfred Kaltenbacher

Schallwellen, erzeugt durch einen Lautsprecher

Schallwellen, erzeugt durch einen Lautsprecher

Schallwellen, erzeugt durch einen Lautsprecher

Schallwellen, erzeugt durch einen Lautsprecher

Schallabstrahlung bei der Umströmung eines Autoaußenspiegels

Schallabstrahlung bei der Umströmung eines Autoaußenspiegels

Schallabstrahlung bei der Umströmung eines Autoaußenspiegels

Schallabstrahlung bei der Umströmung eines Autoaußenspiegels

Die Antrittsvorlesung von Prof. Manfred Kaltenbacher (Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften) findet am 24. Mai 2013 um 15:30 Uhr im Kuppelsaal der TU Wien unter dem Titel "Faszination Akustik" statt. Akustik (griechisch: akuein = hören) ist die Lehre vom Schall, welcher physikalisch eine als Welle fortschreitende mechanische Deformation in einem Medium ist. Neben der Erforschung und Minderung von Lärm gehört auch die Entwicklung von Schallquellen, die speziell der Erzeugung von Schall zu musikalischen Zwecken dienen und im Menschen einen Wohlklang hervorzurufen, zu den Themen der Akustik. In seiner Antrittsvorlesung wird Prof. Manfred Kaltenbacher nach einer kurzen Einführung über die Verallgemeinerung der akustischen Schallmechanismen auf ausgewählte Forschungsprojekte im Bereich der Akustik eingehen: Die menschliche Stimme, Lärmentstehung und Ausbreitung in einer Autoklimaanlage, Entwicklung von MEMS (Micro-Electro-Mechanical Systems) Lautsprechern, elektromagnetischer Aktor für elektronische Tasteninstrumente zur Nachbildung eines realen Anschlagverhaltens.

Prof. Manfred Kaltenbacher studierte Elektrotechnik an der TU Graz. Nach dem Abschluss wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Universität Linz, wo er 1996 promovierte. Mit September 1999 wechselte er an die Universität Erlangen-Nürnberg, an der er sich 2004 mit dem Thema: "Numerische Simulation von mechatronischen Sensoren und Aktoren" habilitierte. Von 2008 bis 2012 hatte Kaltenbacher die Professur für Angewandte Mechatronik an der Universität Klagenfurt inne. 2012 folgte er dem Ruf an die TU Wien und forscht als Professor für Messtechnik und Aktorik am Institut für Mechanik und Mechatronik.

Mehr über die Forschung von Prof. Kaltenbacher und seiner Gruppe:
http://www.mec.tuwien.ac.at/messtechnik_und_aktorik/messtechnik_und_aktorik/forschung

Zeit & Ort:
24. Mai 2013, 15:30 Uhr
Kuppelsaal
TU Wien
Karlsplatz 13, 1040 Wien