News

"En route vers le Big Bang" - "Reise zum Urknall"

Noch bis 5. Jänner 2013 lädt das Institut français d´Autriche, die schweizerische Botschaft und das Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der ÖAW alle Physikinsteressierten bei freiem Eintritt zur "Teilchen.at" Ausstellung und der Vortragsreihe "Reise zum Urknall" ein.

Im Rahmen der Vortragsreihe finden dann ab dem 15. November jeweils am Donnerstag um 19.00 Uhr weitere Vorträge zu den unterschiedlichsten Themen statt. Die Teilchen.at Ausstellung kann im Rahmen der Öffnungszeiten des französischen Kulturinstitutes frei besucht werden und hat bis zum 5. Jänner 2013 geöffnet.

Wann: 12. November 2012 - 5. Jänner 2013
Wo: Institut français d´Autriche, Währingerstraße 30,1090 Wien
Öffnungszeiten Ausstellung: Mo - Fr von 9:00 - 18:00 Uhr, Sa von 9:00 - 13:00 Uhr
Vortragsreihe: Jeden Donnerstag ab dem 15. November 2012 um 19:00 Uhr

Am 4. Juli 2012 wurde vom CERN die Beobachtung eines neuen Teilchens gemeldet, das Eigenschaften des lange gesuchten Higgs-Boson zeigt. Mit diesem Resultat ist die Tür zu einer neuen Phase der Teilchenphysik geöffnet worden. Doch worum handelt es sich bei diesem Teilchen und was haben wir davon? Diese Fragen sind Thema der Teilchen.at Ausstellung und Vortragsreihe „Reise zum Urknall“ am französischen Kulturinstitut in Wien.

Die Wissenschaftsabteilungen der Botschaften Frankreichs und der Schweiz in Wien und das Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften laden zum Besuch einer Vortragsreihe und der Teilchen.at Ausstellung am französischen Kulturinstitut, Währingerstraße 30, 1090 Wien, ein. Dort werden die neuesten Forschungsergebnisse der interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Die Themen spannen einen weiten Bogen von der Grundlagenforschung bis zu den technologischen Anwendungen, wie etwa dem in Bau befindlichen Tumor-Therapie-Zentrum „MedAustron“ bei Wiener Neustadt.

Namhafte WissenschaftlerInnen sind die „ReiseführerInnen“ bei dieser eindrucksvollen, spannenden und kostenlosen (!) Reise zum Urknall. Die Vorträge werden in  deutscher und in französischer Sprache gehalten. Eine Simultanübersetzung ermöglicht es allen, den Vorträgen zu folgen.

Die erste Sekunde nach dem Urknall war die Epoche der Elementarteilchen. Sie bestimmte die nachfolgende Entwicklung unseres Universums und führte letztlich zu lebenstragenden Planeten wie unserer Erde. Die Teilchen.at Ausstellung „Reise zum Urknall“ und die begleitenden Veranstaltungen zeigen die erstaunlichen Zusammenhänge zwischen der Welt der allerkleinsten Teilchen und den astronomischen Strukturen des Kosmos. Viele der ungeklärten Fragen sind Ziel intensivster, weltweit koordinierter Forschung: Wie entstand aus Energie die Materie? Welche Formen von Materien füllen unser Universum? Warum gibt es kaum Antimaterie? Welche Bedeutung hat die Entdeckung des Higgs-Teilchens für die Wissenschaft?                                    

Mehr Details und das Programm der Vortragsreihe finden Sie unter:http://bigbang.hephy.at

 

 

Bild: Institut für Hochenergiephysik (HEPHY)