News

Die individuelle elektronische Medizin zur Schmerzlinderung

Wie funktioniert ein Stimulationsgerät zur Schmerzlinderung?

Die individuelle elektronische Medizin zur Schmerzlinderung

Die individuelle elektronische Medizin zur Schmerzlinderung

Mittels einer App kann man jeden Parameter einer Stimulation interaktiv einstellen und auf einem Oszilloskop sichtbar machen. Das Publikum kann sich stimulieren lassen, während gleichzeitig die Veränderung der Herzfrequenz mittels EKG angezeigt wird.

Die SzeleSTIM GmbH ist ein Start-up der TU Wien, Institute of Electrodynamics, Microwave and Circuit Engineering (Forschungsgruppe Biosensorik) sowie der MedUni Wien, Universitätsklinik für Chirurgie, das Wearables – tragbare Elektrostimulationsgeräte zur Stimulation des Vagus Nervs in der Ohrmuschel entwickelt. Durch die Stimulation können Patient_innen mit chronischen und akuten Schmerzzuständen effektiv und nachhaltig therapiert werden.

Start-up Corner
Stand Nr. 4
roter Bereich, EG

Bild: © Multisana GmbH