News

Die architektonische Telefonzelle

Ursprünglich wollte der Telekom-Anbieter MCN (Millennium Communication Network) nur eine Telefonzelle. Vermittelt vom Außeninstitut entwickelte sich eine fruchtbare Kooperation mit dem Institut für Raumgestaltung und Entwerfen der TU Wien.

Wien (TU) - Der Telekom-Anbieter MCN (Millennium Communication Network) wandte sich mit dem Anliegen an die TU Wien, eine „innovative“ Telefonzelle zu entwerfen. Schlussendlich erhält MCN nicht nur diese, sondern bekam auch noch einen Stand für seinen Messeauftritt und eine „mobile Kleinstpräsentationseinheit“ für Teleteaching.

Anlaufstelle für MCN war das Außeninstitut der TU Wien. Es kümmert sich um die aufgabengerechte Zusammenführung von Interessenten aus der Industrie und den entsprechenden Experten an der TU. Im konkreten Fall war es das Institut für Raumgestaltung und Entwerfen. Das kreative Potential für die Realisierung der Telefonzelle wurde durch die Einbeziehung von 40 Studierenden in Form eines Bewerbs mobilisiert. Die Preisverleihung für die besten Entwürfe der „innovativen“ Telefonzelle wird Mitte bis Ende Juni stattfinden.

umfassende Information:

www.tuwien.ac.at/pr/kooperation.txt, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Bilder:

Voranmeldung zur Preisverleihung mit Präsentation der Entwürfe:

  • Ao.Univ.Prof. Dr. Bob Martens, E-Mail: bmartens@email.tuwien.ac.at