News

Delta 3 im Finale

Dem Gemeinschaftsprojekt der TU Wien, der BOKU und der Akademie der bildenden Künste ist mit dem Projekt "Delta 3 – der strategische Mehrwert der Differenz", Haupteinreicher TU-Vizerektor Hans Kaiser, der Einzug ins Finale des MEDIDA-PRIX gelungen.

Logo

Logo

Der mediendidaktische Hochschulpreis der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) ist mit 100.000 Euro dotiert. Der MEDIDA PRIX will mit Unterstützung der Fachministerien der drei beteiligten Länder (D-A-CH) die nachhaltige und beispielgebende Verankerung digitaler Medien in Hochschullehre und Hochschulentwicklung fördern.

Einreichungen zum MEDIDA-PRIX wurden in zwei Kategorien entgegengenommen: "Digitale Medien in der Hochschullehre" und "Hochschulentwicklung mit digitalen Medien". 115 Projekte aus Österreich, Deutschland, und der Schweiz haben sich beworben. Nur zehn Projekte haben sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren für das Finale qualifiziert.

Das Finale und die Preisverleihung finden im Rahmen der europäischen Fachtagung der GMW vom 12. bis 14. September 2007 an der Universität Hamburg (http://www.gmw07.de) statt.

Links:
http://www.medidaprix.org/
http://www.delta3.at/ (Kontakt an der TU Wien: Dr. Gottfried S. Csanyi)