News

Das Department für Geodäsie und Geoinformation zieht ins Freihaus

Die Fakultät für Mathematik und Geoinformation wird künftig im Freihaus zusammengefasst. Das Department für Geodäsie und Geoinformation zieht deshalb vom Gußhaus in die Wiedner Hauptstraße.

1/4 Bilder

Amtsrat Gerald Hodecek, Vizerektor Josef Eberhardsteiner und Dekan Michael Drmota (v.l.n.r)

Amtsrat Gerald Hodecek, Vizerektor Josef Eberhardsteiner und Dekan Michael Drmota (v.l.n.r)

1/4 Bilder

1/4 Bilder

1/4 Bilder

Nach der Übersiedelung von TU.it (vormals ZiD) in die Operngasse, wird der im Freihaus frei gewordene Bereich im 2.OG jetzt entsprechend erneuert und saniert: Abbruch bzw. Entfernen von Bodenbelägen, Deckenelementen und einzelnen Leichtbauwänden bis hin zu Adaptierungsmaßnahmen und den Austausch bestehender HKLS- und Elektroinstallationen nach dem Stand der Technik.

Ausgehend von den Anforderungen der zukünftigen Nutzer_innen, wird auf rund 2500 m2 eine neue Büroinfrastruktur für das Department für Geodäsie und Geoinformation geschaffen. Nach den Abbrucharbeiten wurden Vizerektor Josef Eberhardsteiner und Dekan Michael Drmota von Gerald Hodecek, Leiter Gebäude und Technik, über die geplanten Maßnahmen vor Ort informiert.

Die Technische Universität Wien revitalisiert und verdichtet im Rahmen Ihres Projektes TU UniverCity Ihre innerstädtischen Standorte. Dabei werden im Zuge der sogenannten Nachnutzungen die Institute der einzelnen Fakultäten an jeweils einem der Standort gruppiert.

Fotos: Matthias Heisler | goemb.at