News

Das beste Mikroskop-Bild: Stimmen Sie ab!

Karin Whitmore von der TU Wien wurde für einen Foto-Preis nominiert. Ob sie gewinnt liegt nicht zuletzt an Ihnen.

Eine Blattlaus - das für den Wettbewerb nominierte Foto

Eine Blattlaus - das für den Wettbewerb nominierte Foto

Eine Blattlaus - das für den Wettbewerb nominierte Foto

Eine Blattlaus - das für den Wettbewerb nominierte Foto

Mit Elektronenmikroskopen gewinnen wir atemberaubende Einblicke in Welten, die wir mit freiem Auge nicht einmal erahnen könnten. Dabei entstehen Bilder, die nicht nur wissenschaftlich hochinteressant, sondern auch ästhetisch ansprechend sind. Bei einem Wettbewerb wird nun das beste Elektronenmikroskop-Foto des Jahres gesucht – auch ein Werk der TU Wien ist nominiert. Stimmen Sie ab!

Der Elektronenmikroskophersteller FEI und das Magazin National Geographic zeichnen einmal monatlich ein besonders schönes Bild aus – zu den prämierten Werken gehörte in diesem Jahr auch ein Foto von Karin Whitmore von der TU Wien. Aus den letzten 16 preisgekrönten Bildern soll nun in einer Online-Abstimmung das allerbeste ausgewählt werden. Sie können bis 31.12.2012 direkt hier abstimmen:
http://www.fei.com/2012-image-contest/vote-for-grand-prize-winner.aspx


Das Foto von Karin Whitmore zeigt eine Blattlaus – mit beeindruckenden feinen Details am Rücken, bei 85facher Vergrößerung. Grundsätzlich wären mit dem Elektronenmikroskop noch viel stärkere Vergrößerungen möglich, eine 85fache Vergrößerung wie hier wäre auch mit einem gewöhnlichen Lichtmikroskop zu erreichen. Allerdings ist in der Lichtmikroskopie die Tiefenschärfe viel geringer, man könnte also nicht wie auf diesem Bild das ganze Tier vollständig scharf abbilden.