News

Blue Award 09

"Bauen für eine lebenswerte Umwelt". Der internationale Wettbewerb für Studierende der Architektur und Raumplanung läuft ab 10.11.2009.

BLUE AWARD 09

BLUE AWARD 09

BLUE AWARD 09

BLUE AWARD 09

Mit dem Blue Award lobt die Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen erstmals einen internationalen StudentInnen-Wettbewerb für nachhaltige Architektur aus.
Der Startschuss fällt am 10. November 2009, teilnehmen können Architekturstudierende weltweit!

Ausgeschrieben wird ein Preis für die besten StudentInnen-Arbeiten zum Thema nachhaltige Architektur und Baukultur.
Nach der Vorstellung des Blue Award am 10. November 2009 an der TU Wien Arbeiten aus Bachelor-, Master-, und Diplomstudien eingereicht werden. Teilnahmeberechtigt sind Studierende der Architektur, der Raumplanung und der Stadtplanung aus aller Welt.
Der Award ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.

FACTS & FIGURES zum BLUE AWARD

  • Präsentation des Wettbewerbs
    Dienstag, 10. November 2009, 10.00 Uhr
  • Zulassung
    Entwurfsarbeiten der Studienrichtungen Architektur, Städtebau und Raumplanung der Studienjahre SS08, WS08/09, SS09, WS09/10
  • Einreichfrist
    bis MO. 1. Feb. 2010, 12 Uhr
  • Juryzusammensetzung
    3 ArchitektInnen und ProfessorInnen, 1 StadtplanerIn, 1 SpezialistIn für Nachhaltigkeit, 1 ArchitekturjournalistIn
  • Jury-Vorsitz
    Prof. Dr. Dr.h.c. Dipl.-Ing. Architekt BDA Thomas Herzog
  • Verleihung der BLUE AWARDs
    Donnerstag, 22. April 2010, 18.00 Uhr
  • Ausstellung
    Freitag 23. April – Freitag, 30. April 2010
  • Die PreisträgerInnen werden in einem Katalog publiziert
  • Auslober
    Institut für Architektur und Entwerfen
    Abt. Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen
    Technische Universität Wien
    Karlsplatz 13, 1040 Wien

    in Kooperation mit:
    International Union of Architects – UIA
    Verein für Architektur und Raumgestaltung

Blue Award – Vergabe in 3 Kategorien
Der Blue Award wird in den drei Kategorien

  • "Stadttransformation und Stadtentwicklung"
  • "Bauen in ökologischen Systemen" sowie
  • "Bauen mit Bestand" vergeben.

Themenschwerpunkte der Kategorie "Stadttransformation und Stadtentwicklung" sind Stadtumbau, Stadterneuerung und Neustrukturierung bestehender Stadtstrukturen bis hin zur Entwicklung von neuen Siedlungsstrukturen und Bebauungstypologien. Dazu gehören Konzepte zu energieautarken Siedlungsstrukturen, umweltschonende Mobilitätskonzepte und neue Interpretationen
der offenen / öffentlichen Räume von urbanen Stadtgebieten.

Die in der Kategorie "Bauen in ökologischen Systemen" eingereichten Projekte sollen die sozialen,
wirtschaftlichen und ökologischen Grundprinzipien des nachhaltigen Planens und Bauens in Form eines architektonischen Entwurfs nachvollziehbar darstellen.

Themen der Kategorie "Bauen mit Bestand" sind Sanierungs-, Adaptions- und Umbaumaßnahmen.
Darüber hinaus werden Projekte honoriert, welche die durchschnittliche Lebensdauer und  Nutzungskapazität des Bestandes entscheidend erhöhen, als auch Konzepte, die zur Reduktion
von Neubauvolumen beitragen.

Initiiert wurde der Blue Award von Architektin und Univ.Prof. Mag.arch. Françoise-Hélène Jourda, Leiterin der Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen. Weiters steht der Award unter
Patronanz des internationalen ArchitektInnenverbandes International Union of Architects (UIA).

Ziel ist das Thema der Nachhaltigkeit in der Architektur-, Raumplanungs-, und tadtplanungsausbildung
zu forcieren. Gleichzeitig soll das Engagement von Studierenden und Lehrenden, die sich in diesem Bereich einbringen, anerkannt und gewürdigt werden. Der Blue Award soll helfen, den Austausch zwischen Architekturschulen und -fakultäten zu institutionalisieren.

JURY und AUSSTELLUNG
Eine international besetzte Jury unter dem Vorsitz von Prof. Thomas Herzog, Universitätsprofessor
und Architekt in München sowie Spezialist für nachhaltiges Bauen, wählt die PreisträgerInnen
entsprechend o.g. Kategorien aus. Die Verleihung der Preise findet im April 2010 an der TU Wien
statt.
Die prämierten Arbeiten werden im Rahmen einer Ausstellung einem interessierten Publikum gezeigt
und in einem Ausstellungskatalog präsentiert. Der Preis soll künftig regelmäßig ausgelobt werden.

Einreichunterlagen und Information: www.blueaward.at

Kontakt und Information:
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Anton Kottbauer
Institut für Architektur und Entwerfen
Abt. Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen
Technische Universität Wien
T +43-1-58801-25601
akottbau@raumgestaltung.tuwien.ac.at