News

Bionische Rekonstruktion von Extremitäten-Defekten

Prof. Dr.med. Oskar Aszmann hält am Mittwoch einen Vortrag über bionische Rekonstruktion. Am 9. Dezember 2015 findet ein TU Forum zum Thema Bionik statt.

Bionische Rekonstruktion einer Hand

Bionische Rekonstruktion einer Hand

Bionische Rekonstruktion einer Hand

Bionische Rekonstruktion einer Hand

Prof. Dr.med. Oskar Aszmann

Prof. Dr.med. Oskar Aszmann

Prof. Dr.med. Oskar Aszmann

Prof. Dr.med. Oskar Aszmann

Manche schwerwiegenden Verletzungen der oberen Extremität führen zwar nicht notwendigerweise zu einem Verlust der ganzen Hand, ziehen aber einen mehr oder weniger großen Funktionsverlust nach sich. Dies gilt z.B. für massive Avulsionsverletzungen (Dehnungs-, Abriss- und Ausrissverletzungen) aber auch für elektrische Verbrennungs- oder Explosionstraumen, um nur drei wesentliche Verletzungsmuster zu nennen. Falls die biologische Rekonstruktion von Teilhand- oder Armdefekten zu einem unbefriedigenden Ergebnis führt, kann die prothetische Rekonstruktion eine sinnvolle Alternative oder Erweiterung des chirurgischen Armamentariums (Instrumentensammlung) darstellen, um eine solide Extremitätenfunktion wiederherstellen zu können.

Anhand einiger Fallbeispiele wollen wir die Möglichkeiten und Limitierungen der biologischen und prothetischen Rekonstruktion darstellen. Hier werden alle Möglichkeiten der biologischen, inklusive die der Handtransplantation, aber auch die Vielfältigkeit mechatronischer Lösungsansätze dargestellt.

Prof. Dr.med. Oskar Aszmann ist Direktor des Departments of Surgery, Division of Plastic & Reconstructive Surgery der Medizinischen Universität Wien.

Zeit & Ort
Mittwoch, 18. November 2015
13:15 - 14:45
EI 3 Sahulka HS
Gußhausstraße 27-29, zweiter Stock, 1040 Wien

Dieser Vortrag ergänzt wesentliche Teilbereiche der TU Wien Vorlesungen "Biomedical Signals and Sensors" und "Biomedical Instrumentation" (abgehalten durch Prof. Eugenijus Kaniusas), welche ein Bestandteil des Masterstudiums Biomedical Engineering an der TU Wien ist.

TU Forum: Bionik – Der Natur abgeschaut
Technik und Leben – kein Widerspruch sondern eine zukunftsweisende Kombination. In der Bionik untersucht man, was man von lebenden Organismen für technische Anwendungen lernen kann. Am 9. Dezember 2015 findet um 19 Uhr ein TU Forum zum Thema Bionik statt.
Details: www.tuwien.ac.at/tu_forum 

Fotos: Oskar Aszmann | Medizinischen Universität Wien