News

Auszeichnung für Laura Kovacs

Die TUW-Informatikerin Laura Kovacs erhält einen der hochdotierten Amazon Research Awards. Kovacs entwickelt logische Methoden, die Computersysteme sicherer machen.

Laura Kovacs

© Luzia Puiu

Laura Kovacs

Software spielt mittlerweile in fast allen Bereichen unseres Lebens eine Rolle – im Gesundheitssystem, im Straßenverkehr, im Handel. Überall dort können auch Softwarefehler zum ernsten Problem werden. Prof. Laura Kovacs vom Institut für Logic and Computation der TU Wien arbeitet mit ihrem Team an logischen Methoden, mit denen man Softwarefehler zuverlässig und präzise nachweisen kann. Um diese Forschung weiter vorantreiben zu können, wurde sie nun mit einem „Amazon Research Award“ ausgezeichnet, dotiert mit EUR 50.000.

Garantiert korrekte Codes

Im Dezember 2014 führte ein Softwarefehler auf der Webseite von Amazon dazu, dass plötzlich viele Produkte fälschlicherweise für einen Penny zu haben waren – ein Irrtum, der die Händler hunderttausende Britische Pfund kostete.

Solche Fälle zeigen: Der Bedarf nach Methoden, mit denen man Softwarefehler frühzeitig erkennen kann, wächst ständig. Doch angesichts der Komplexität moderner Software reicht der prüfende Blick von Menschen nicht mehr aus. Heute braucht man automatisierte Methoden zum Aufspüren von Fehlern: Man benötigt Computersysteme, die andere Computersysteme überprüfen.

Um das zu erreichen, braucht man ausgeklügelte Techniken, die sich aus dem Forschungsgebiet der mathematischen Logik herausentwickelt haben. Die gewünschten Eigenschaften der Software werden in einer formalen Sprache beschrieben, dann lässt sich mit mathematischer Präzision beweisen, dass die Software die gewünschten Anforderungen erfüllt – und zwar immer, in jedem logisch möglichen Kontext.

„Mein Team arbeitet bereits seit einigen Jahren mit Amazon zusammen“, sagt Laura Kovacs. „Daher freut mich der Preis umso mehr: Er festigt unserer Zusammenarbeit und ist gleichzeitig eine Anerkennung für die führende Rolle meiner Forschungsgruppe und der TU Wien im Bereich Automated Reasoning.“

Amazon fördert Forschung

Laura Kovacs wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter gleich drei Grants des European Research Council (ERC). Nun wird ihre Arbeit auch mit einem Research Award der Firma Amazon prämiert. 50.000 Euro stellt Amazon für die Forschung zur Verfügung, ohne inhaltliche Vorgaben.