News

Ausgezeichnet: "Familie & Beruf" an der TU Wien

Die TU Wien hat beim Landeswettbewerb "Familie & Beruf" den 1. Platz in der Kategorie "Öffentlich-rechtliche Unternehmen und Institutionen" erreicht und ist damit zur Einreichung für den Staatspreis „Familie & Beruf“ berechtigt.

Maria Rauch-Kallat, Vera Kuzmits, Sonja Bigl, Heidemarie Pichler, Anna Steiger, Ewa Vesely, Stefanie Madsen, Ines Stilling, Gerlinde Weilinger (v.l.n.r.)

Maria Rauch-Kallat, Vera Kuzmits, Sonja Bigl, Heidemarie Pichler, Anna Steiger, Ewa Vesely, Stefanie Madsen, Ines Stilling, Gerlinde Weilinger (v.l.n.r.)

Alle zwei Jahre zeichnet der_die Bundesminister_in für Frauen, Familien und Jugend Unternehmen und Institutionen aus, die besondere Maßnahmen und Leistungen zur Förderung der Familienfreundlichkeit realisiert haben. An der TU Wien ist die Schaffung von Rahmenbedingungen für Vereinbarkeit von Betreuungsaufgaben für Kinder und pflegebedürftige Angehörige mit der beruflichen Tätigkeit strategisch verankert. In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl von Maßnahmen entwickelt und umgesetzt um Mitarbeiter_innen bestmögliche Voraussetzungen zu bieten. In der Kategorie „Öffentlich-rechtliche Unternehmen und Institutionen“ haben sich insgesamt 68 Unternehmen beworben, die Verleihung fand gestern, 24. Oktober statt.

"Der dem Staatspreis vorgelagerte Landeswettbewerb bot die Möglichkeit die gelebte Unternehmenskultur extern beurteilen zu lassen und für uns einen Benchmark zu bekommen. Dass wir auf Anhieb auf Platz 1 gelandet sind freut mich ungemein", so Anna Steiger, Vizerektorin für Personal und Gender der TU Wien.

Mit der Top 3-Platzierung beim Wiener Landeswettbewerb ist die Möglichkeit zur Einreichung für den Staatspreis "Familie & Beruf" verbunden. Zentrale Beurteilungskriterien sind Flexibilität von Arbeitszeit und –ort, Kinderbetreuungsangebote, Gleichstellungsmaßnahmen uvm. ebenso wie verfügbare begleitende Services.

Über den Staatspreis "Familie & Beruf"
Das Bundeskanzleramt zeichnet mit dem Staatspreis österreichische Unternehmen und Institutionen für besonders herausragende Leistungen im Bereich familienbewusster Personalpolitik aus. Den Mitarbeiter_innen wird so ermöglicht, sowohl ihre beruflichen Chancen uneingeschränkt zu nützen, als auch Familie und Beruf optimal zu vereinbaren. Die jeweils drei Bestgereihten der jeweiligen Kategorien in den letzten Landeswettbewerben können am Staatspreis "Familie & Beruf" teilnehmen. Aus diesen werden von einer Expert_innenjury die Staatspreisträgerinnen und -träger ermittelt. Betriebe, die am Staatspreis teilnehmen wollen, müssen daher zuerst am Landeswettbewerb in ihrem Bundesland teilgenommen haben.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten an der TU Wien finden Sie unter https://www.tuwien.at/tu-wien/tuw-fuer-alle

Rückfragehinweis:
Heidemarie Pichler
Leiterin Personalentwicklung
Technische Universität Wien
T +43 1 58801 410860
heidemarie.pichler@tuwien.ac.at