News

19 weitere AbsolventInnen des einzigartigen Lehrganges zu relevanten Zukunfts-Themen

TU Wien und Diplomatische Akademie Wien gratulieren den AbsolventInnen des „MSc Environmental Technology and International Affairs“ und der diesjährigen Gewinnerin des ARA Best Study Award.

AbsolventInnen des „MSc Environmental Technology and International Affairs“

AbsolventInnen des „MSc Environmental Technology and International Affairs“

AbsolventInnen des „MSc Environmental Technology and International Affairs“

AbsolventInnen des „MSc Environmental Technology and International Affairs“

Am 30. Juni 2011 war der Festsaal der Technischen Universität Wien anlässlich der feierlichen Graduierung der AbsolventInnen des postgradualen Universitätslehrganges „ETIA“ mit insgesamt 170 Gästen bestens besucht. 19 AbsolventInnen des „Master of Science“ (MSc) des postgradualen Universitätslehrganges „Environmental Technology and International Affairs“ feierten mit den Lehrgangsverantwortlichen der TU Wien und der Diplomatischen Akademie den Abschluss ihrer Weiterbildung.

In seiner Eröffnungsrede verwies Univ.Prof. Dr. Hans Kaiser, Rector Delegate for International Affairs der TU Wien, auf die Rolle des Kooperationspartners, der Diplomatischen Akademie, als Initiatorin des erfolgreichen Universitätslehrganges.

Botschafter Dr. Hans Winkler, Direktor der Diplomatischen Akademie, stellte die AbsolventInnen in den Mittelpunkt: „Sie sind die Stars des heutigen Tages“ und betonte die ausgezeichnete und problemlose Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen, die „diese einzigartige Kombination der klassischen Internationalen Beziehungen mit den hard facts der Technik“ anbieten.

Als Festredner gab Univ.Prof. Dr.Dr.h.c. Manfred Grasserbauer einen kurzen Überblick über die Bedeutung der Technologie für die Entwicklung der Menschheit (industrielle Revolution, Dampfmaschine) bis hin zur heutigen Informationsgesellschaft. Er appellierte an die AbsolventInnen, dass sie „in einer aufregenden Zeit voll von Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten leben“, diese zu ergreifen.

Die Vertreter der Alumni, Christoph Zinkel und Luis Ramirez Santa Cruz definierten ihre zukünftige Rolle als „Synthesizer – Menschen, die fähig sind, zur rechten Zeit die richtigen Informationen zusammenzuführen.“

Das zweite Highlight der Feier war die Überreichung des ARA Best Study Award, der wie schon letztes Jahr mit Euro 18.000.- dotiert ist. Dieser Preis geht an den oder die Studenten/in, welche/r die zweijährige Ausbildung mit der besten akademischen Performance abschließt. Christian Mayer, Head of Communication der ARA, erläuterte in seiner kurzen Ansprache die Rolle der ARA Altstoff Recycling Austria AG als Österreichs führendem Verpackungssammelsystem und die Bedeutung des Recyclings für die Rohstoffversorgung der Wirtschaft. Die von einer hochrangigen Jury aus Professoren der Diplomatischen Akademie Wien und der Technischen Universität Wien gewählte Preisträgerin Mag. Cornelia Schenk war sichtlich überrascht und überglücklich. Sie dankte dem Sponsor und allen Anwesenden.

Das Continuing Education Center der TU Wien und die Diplomatische Akademie Wien gratulieren ihren AbsolventInnen.

Webtipp: www.etia.at