fliegende Drohne

Masterstudium Embedded Systems

Studienkennzahl

UE 066 504 - Masterstudium Embedded Systems

Studiendauer

4 Semester

Umfang

120 ECTS

Sprache

Deutsch

Abschluss

Diplom-Ingenieur (Dipl.-Ing.)
Master of Science (MSc)

Studienplan

Studieninhalte

Embedded Systems finden sich ausnahmslos in allen Bereichen unseres Lebens und unserer Gesellschaft. Computer werden eingebettet in Autos, Strassenbahnen, medizinische Prothesen, Fertigungsroboter, landwirtschaftliche Maschinen, Kräne, Unterhaltungselektronik, Klimaanlagen und vieles mehr. Embedded Systems verbinden die große Flexibilität von Software mit der Performanz der Hardware, wobei die hohen Erwartungen an Effizienz und Leistung große Anforderungen an die entwickelnden Ingenieurinnen und Ingenieure stellen. Mit dem vermehrten Einsatz von Machine Learning in Embedded Systems – Intelligence at the Edge – nimmt ihre Beduetung rasch zu. Zu den Ausbildungsschwerpunk­ten gehören auch Software Engineering, Systems on Chip und Vernetzte Systeme.

Prüfungsfächer und Module des Masterstudiums

Gerne kann hier ein Bild mit den einzelnen Prüfungsfächern und Modulen des Studiums wie beispielsweise unter https://www.tuwien.at/studium/studienangebot/bachelorstudien/umweltingenieurwesen#c294141 eingefügt werden.

Darunter folgt die genaue Beschreibung des Bildes und Ausführung der Module.

Hat Sie das Zusammenspiel von Hard- und Software schon immer interessiert? Wol­len Sie etwas entwerfen, das dann auch tatsächlich umgesetzt wird? Sie wollen mit neuartigen Mensch-Maschine-Schnittstellen für eine intuitive, sichere und vorhersagbare Benutzung und Steuerung sorgen? Dann, und wenn Sie ein einschlägiges Bachelor­studium abgeschlossen haben, sind Sie im Masterstudium Embedded Systems richtig.

Bachelorabschluss in

oder

Die Zulassung mit anderen Abschlüssen ist gegebenenfalls nach individueller Prüfung möglich, dabei können zusätzliche Prüfungen vorgeschrieben werden.

Die Laborübungen und Praktika des Master­studiums Embedded Systems sind mit hoch­wertigen und modernen Geräten ausgestat­tet und verfügen über ein ausreichendes Raumangebot. Es gibt in allen Lehrveranstal­tungen genügend freie Plätze und sehr en­gagiertes Betreuungspersonal, das für seine gute Lehre ausgezeichnet wurde.

Nach dem Studium können Sie sich in For­schung und Industrie mit selbstlernenden Sensoren und Sensornetzwerken beschäf­tigen, die Anomalien erkennen und auto­nom und intelligent reagieren. Sie gestalten Embedded Systems, die mit künstlicher Intelligenz und Deep Neural Networks ausgestattet sind und auch in anspruchsvollen Situati­onen angemessen reagieren können. Sie gestalten und verwenden Entwicklungs­werkzeuge, die den Entwurf von autono­men Systemen mit Sensoren und Aktu­atoren unterstützen.

Der vielfältige Anwendungsbereich von Embedded Systems reicht etwa von Smartphones und Unterhaltungselektronik bis zu Kraftfahrzeugen und Flugzeugen. Ihre Bedeutung wird in naher Zukunft etwa im Internet of Things und in Cyber-physical Systems noch deutlich zunehmen. 

  • User Interfaces für Embedded Systems
  • Systemarchitekturen (Software und Hardware)
  • Safety Engineering
  • Reuse & Reusability
  • Systems on Chip Infrastruktur und Networks on Chip
  • Self-Aware Cyber-physical Systems
  • Integration von Sensoren und Aktuatoren sowie deren Vernetzung
  • Verifikation von analogen und digitalen Systemen
  • Modellgetriebene Systementwicklung

Das Masterstudium Embedded Systems ist eines der vier Masterstudien der Elektrotechnik und Informationstechnik und hat eine Brückenfunktion zur Informatik. Embedded Systems sind Computer, die in ein technisches System von elektronischen und meist auch mechanischen Komponenten eingebettet sind, wobei die große Flexibilität von Software mit der Leistungsfähigkeit der Hardware kombiniert wird. Zu den Ausbildungsschwerpunkten gehören unter anderem der Entwurf von integrierten Schaltungen, Systems on Chip, FPGA-Entwurf, Firmware, Software und Systems Engineering sowie verteilte Sensornetzwerke.

Das Studium erfordert kein Pflichtpraktikum. Die Lehrenden unterstützen bei der Anbah­nung von Auslandsaufenthalten, die sich in der Regel reibungslos in das Masterstudium integrieren lassen.

Institut für Computertechnik der TU Wien

Gußhausstraße 27-29

Studiendekan

Silvan Schmid

Univ.Prof. Dr.sc.

Vizestudiendekan

Wolfgang Kemmetmüller

Ass. Prof. Dr. -Ing. 

Mehr Info und Kontakt

Dekanat der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Gußhausstraße 30
4. Stock
1040 Wien

Telefon: +43 1 58801 35001
dekanat.etit@tuwien.ac.at
Website des Dekanats, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Studierendenvertretung

Fachschaft Elektrotechnik

Gußhausstraße 27-29
Stiege 1, 1. Stock
1040 Wien

Telefon: +43 1 58801 49553 oder +43 1 58801 49554
service@fet.at
Webseite der Fachschaft, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster