Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau

Studienkennzahl

E 066 482 - Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau

Studiendauer

4 Semester

Umfang

120 ECTS

Abschluss

Diplom-Ingenieur
Master of Science

Studienplan

Voraussetzungen

Das Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau baut konsekutiv auf dem Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau der TU Wien auf. Demzufolge sind Absolvent_innen des Bachelorstudiums Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau ohne Einschränkungen zu diesem Masterstudium zugelassen. Für alle anderen Absolvent_innen von Studien gemäß § 64, Abs. 5 UG 2002 erfolgt eine Bewertung der fachlichen Eignung durch das Studienrechtliche Organ.

Ziele

Absolvent_innen dieses Masterstudiums verfügen über theoretisches Grundlagenwissen und fachspezifische Kenntnisse, verbunden mit Problemlösungs- sowie Wirtschafts- und Sozialkompetenz. Das befähigt sie, selbstständig Entwicklungen zu initiieren und voranzutreiben, verfügbare Ressourcen hinsichtlich ihres Einsatzes in den jeweiligen Prozessen zu bewerten, die Einführung von Technologien zu planen und zu koordinieren, Teams zu führen, sich schnell in neue Fachgebiete einzuarbeiten, Ideen und Ergebnisse Kompetent zu präsentieren und zu vertreten sowie technische Entwicklungen in ihren sozialen, ökonomischen und ökologischen Auswirkungen abzuschätzen und für eine menschengerechte Technik einzutreten. Diese Fähigkeiten stellen die Voraussetzung für ein Doktoratsstudium oder eine aussichtsreiche Karriere in der Industrie dar.

Inhalte

Das Studium ist interdisziplinär und modular aufgebaut und ermöglicht dadurch ein hohes Maß an Flexibilität. Die Masterarbeit umfasst 30 ECTS (d.h. ein Semester), die restlichen ECTS sind Wahlfächer, die eigenverantwortlich unter Einhaltung bestimmter Regeln zu einem Vertiefungs- und Spezialisierungsstudium zusammengestellt werden können. Insgesamt bietet das Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau 7 Vertiefungsmodule:

  • Organization & Strategic Management
  • Entrepreneurship and Innovation
  • Logistikmanagement
  • Industrial Engineering
  • Qualitätsmanagement
  • Financial Management
  • Risk Management

Ergänzt werden diese durch weitere wählbare Lehrveranstaltungen des Maschinenbaus. Damit besteht die Möglichkeit, das im Bachelorstudium erworbene Grundlagenwissen entsprechend den persönlichen Neigungen in einem speziellen Gebiet zu vertiefen und sich damit ein geeignetes Profil für eine bestimmte Fachrichtung anzueignen.

Ausland und Praktika

Im Rahmen der europäischen Austauschprogramme (ERASMUS, SOKRATES) gibt es ein- bis zweisemestrige Studienmöglichkeiten in EU-Ländern. Die Anerkennung der Auslandsstudien ist formalisiert und wird unbürokratisch abgewickelt. Daneben gibt es spezifische bilaterale Abkommen mit Universitäten anderer Länder (z. B. USA). Auskünfte dazu erteilen das Dekanat, der Studiendekan und der Vorsitzende der Studienkommissionen.

Studiendekan

Paul Heinz Mayrhofer

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont.

Vizestudiendekan

Michael Filzmoser

Associate Prof. Mag.rer.soc.oec.

Mehr Info und Kontakt

Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
Getreidemarkt 9
BA Hochhaus, 3. Stock
1060 Wien

T +43-1-58801-30001

Website des Dekanats

Studierendenvertretung

Fachschaft Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Getreidemarkt 9
Maschinenbaugebäude
1060 Wien

T +43-1-58801-49562
service@fsmb.at 
www.fsmb.at