Lions Förderpreis 2016

2016 wurde der Lions Förderpreis zum zweiten Mal vergeben. Die 12 Einreichungen aus 6 Fakultäten der TU Wien wurden durch eine Jury mit Vertretern des Lions Clubs (Ing. Wolfgang Keiner, ehem. Geschäftsführer Festo Österreich; Dr. Herbert Hochegger, em. Rechtsanwalt Unternehmensrecht; DI Michael Walter, Geschäftsführer Velux Österreich) sowie der TU Wien (Prof. Hermann Hofbauer, Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften; Prof. Azra Korjenic, Institut für Hochbau und Technologie; Dr. Gudrun Weinwurm, Forschungszentrum Energie und Umwelt) begutachtet und anhand allgemeiner und wissenschaftlicher Kriterien (u.a. Darstellung der Verwendung der Fördermittel, Beschreibung der wissenschaftlichen Methodik, Innovationsgrad der Arbeit, sowie deren Potential) bewertet.

Preisträger

GP

© TU Wien

Georg Pfusterschmied ist aus diesem Prozess erfolgreich hervorgegangen und wurde für seine Arbeit an mikroelektromechanischen Systemen ausgezeichnet.

Sonderpreisträgerin

MK

© TU Wien

Michaela Killian hat nach der Einreichfrist für den Lions Förderpreis ihr Doktoratsstudium abgeschlossen - ihr wurde aufgrund der besonderen Qualifikation ihrer wissenschaftlichen Arbeit und des Innovationsgrades ein Sonderpreis zuerkannt.

Preisverleihung

Preisverleihung_2016

© Matthias Heisler

und Präsentation der Arbeiten im Rahmen des Vienna young Scientist Symposiums.

Forschungsaufenthalt Preisträger

Forschungsaufenhalt_2016

© Georg Pfusterschmied

Georg Pfusterschmied war von Oktober bis Dezember 2016 an der „School of Mathematics and Statics“ in Melbourne, wo er gemeinsam mit Prof. John Sader und seiner Arbeitsgruppe das Verhalten von Mikroresonatoren in Flüssigkeiten erforschte.

Konferenzbeitrag Sonderpreisträgerin

Forschungsaufenthalt_Sonderpreisträgerin

© Michaela Killian

Michaela Killian war von 21. Juli 2016 bis 04. August 2016 im Zuge der weltgrößten internationalen Konferenz im Bereich „computational intelligence“ in Kanada, wo sie weiterführende Resultate ihrer bereits abgeschlossenen Dissertation veröffentlichte und präsentierte.