News

Yo!Einstein machte wieder Lust auf Mathe, Physik und Chemie

Trotz des Streiks der AHS-LehrerInnen konnte die Technische Universität (TU) Wien am Montag 1.600 SchülerInnen im Technischen Museum zu Yo!Einstein begrüßen.

Wien (TU). - WissenschafterInnen der Technischen Universität (TU) Wien gaben im Technischen Museum am Montag wieder Einblick in die technisch-naturwissenschaftliche "Trickkiste". Trotz Schönwetter und AHS-Streik nahmen 1.600 SchülerInnen die Gelegenheit war, sich über einschlägige Studien und Berufe zu informieren.

Dass man mit einer Wirbelschicht-Anlage Popcorn machen kann, wurde offensichtlich. Dass sich dieses Verfahren auch für die umweltschonende Energiegewinnung hervorragend eignet, wurde den SchülerInnen von den TU-Verfahrenstechnikern erläutert. An 18 Exponaten wurde der Querbezug zwischen technisch-naturwissenschaftlicher Forschung und Schulfächern wie Mathematik, Physik, Chemie und Biologie hergestellt.

Yo!Einstein geht weiter: bis zum nächsten Event steht den SchülerInnen www.yo-einstein.at, das neue Portal für Mathe, Physik und Chemie zur Verfügung.

Foto: SchülerInnen vor dem "Popkorn-Reaktor" (Roland Unger, Cox orange)

Download (Photos, u.a.):

www.tuwien.ac.at/zv/pr/download_pg_20030523.shtml, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster



Website: www.yo-einstein.at