News

WissenschaftlerInnen schreiben Presseaussendungen 2008

Am 22. September 2008 wurden die GewinnerInnen des Wettbewerbs „WissenschaftlerInnen schreiben Presseaussendungen 2008“ prämiert. Der dritte Platz ging an Dr. Georg Steinhauser (Atominstitut der Österreichischen Universitäten, TU Wien) und Dr. Wolfram Adlassnig (Universität Wien) für ihren Pressetext über den Stoffwechsel fleischfressender Pflanzen.

Georg Steinhauser

Georg Steinhauser

Georg Steinhauser

Georg Steinhauser

Bereits zum fünften Mal organisierte dialog<>gentechnik in Kooperation mit APA-OTS diesen Wettbewerb. Ziel ist es, BiowissenschafterInnen zu motivieren, Pressetexte über ihre Forschungsarbeiten zu schreiben. Eine Jury aus Wissenschaft und Medien wählte aus 42 eingereichten Pressetexten die GewinnerInnen aus. Wie spannend und auch vielseitig Biowissenschaften in Österreich sind, zeigte die Bandbreite der Beiträge: Korallenräuber, verkalkte Gefäße, Leben auf dem Mars oder eben fleischfressende Pflanzen.

Die GewinnerInnen

Der 1. Platz ging an die Meeresbiologin Mag. Verena Schöpf von der Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Wien. Sie schrieb über räuberische Schnecken in Korallenriffen des Roten Meeres.

Auf den 2. Platz kam Mag. Kristina Duwensee (Gentherapielabor der Medizinischen Universität Innsbruck), die sich mit der Erforschung von Nanopartikeln beschäftigt, die direkt in die Zellen arteriosklerotischer Plaques eindringen und dort eine Gentherapie ermöglichen sollen.

Der 3. Platz wurde heuer ex aequo vergeben:
Wie schon erwähnt erhielten ihn Dr. Georg Steinhauser (TU Wien) und Dr. Wolfram Adlassnig(Universität Wien).
Ebenfalls auf dem 3. Platz ist die Suche nach Lebensspuren auf dem Mars von Mag. Gernot Grömer, Projektkoordinator der gemeinsamen Studie des Österreichischen Weltraumforums und des Instituts für Ökologie der Universität Innsbruck.

Neben Geldpreisen für die GewinnerInnen wurden die Siegertexte am 22.9.2008 als APA-OTS-Meldungen veröffentlicht. Sie können den Text von Georg Steinhauser und Wolfram Adlassnig hier nachlesen.