News

TU-Studierende beim Problemlösen

Ein Rückblick auf den TU-Austria Innovationsmarathon in Alpbach: Studierenden-Teams hatten 24 Stunden Zeit, um reale Probleme aus der Wirtschaft zu lösen.

TU Austria Innovations-Marathon: Die TeilnehmerInnen

TU Austria Innovations-Marathon: Die TeilnehmerInnen

TU Austria Innovations-Marathon: Die TeilnehmerInnen

TU Austria Innovations-Marathon: Die TeilnehmerInnen

Wer an einer technischen Universität studiert, kennt nicht nur Fakten, Formeln und Daten, sondern hat auch die Fähigkeit, reale Probleme zu lösen, wie sie in der Wirtschaft vorkommen. Das wurde beim TU Austria-Innovationsmarathon eindrucksvoll bewiesen.

Im Rahmen der Alpbacher Technologiegespräche traten acht Studierendenteams an, um innerhalb von 24 Stunden acht verschiedene Aufgaben zu lösen, die von unterschiedlichen Industriepartnern gestellt worden waren. Die Herausforderung war groß, der Kaffeeverbrauch beträchtlich, die Anzahl der neuen Ideen beeindruckend.

Näheres können Sie hier nachlesen, oder aus unserem Video erfahren: