News

Technik trifft Sport – Der TU Orientierungslauf

Bei strahlendem Wetter fand am 7. Mai 2015 erstmals ein Orientierungslauf rund um das TU-Hauptgebäude am Karlsplatz statt. Ein Nachbericht.

1. TU-Orientierungslauf

1. TU-Orientierungslauf

1. TU-Orientierungslauf

1. TU-Orientierungslauf

Organisator Georg Gartner

Organisator Georg Gartner

Organisator Georg Gartner

Organisator Georg Gartner

Aleksandra Drechsler (re) – eine der schnellsten LäuferInnen unter den OL-Neulingen

Aleksandra Drechsler (re) – eine der schnellsten LäuferInnen unter den OL-Neulingen

Aleksandra Drechsler (re) – eine der schnellsten LäuferInnen unter den OL-Neulingen

Aleksandra Drechsler (re) – eine der schnellsten LäuferInnen unter den OL-Neulingen

Andreas Bauernfeind (KUS ÖBV)

Andreas Bauernfeind (KUS ÖBV)

Andreas Bauernfeind (KUS ÖBV)

Andreas Bauernfeind (KUS ÖBV)

Benedikt Regner (Student)

Benedikt Regner (Student)

Benedikt Regner (Student)

Benedikt Regner (Student)

Das schnellste OL-Team: SC 42 Kitzbühel

Das schnellste OL-Team: SC 42 Kitzbühel

Das schnellste OL-Team: SC 42 Kitzbühel

Das schnellste OL-Team: SC 42 Kitzbühel

Organisiert wurde der Lauf als Programmpunkt der 200-Jahr-Veranstaltungen von der Forschungsgruppe Kartographie des Departments für Geodäsie und Geoinformation und dem Verein OL Ströck Wien.

Jede/r konnte mitmachen!
Zahlreiche LäuferInnen, darunter mehr als 100 TU-Angehörige, nutzen die Gelegenheit und nahmen am Orientierungslauf (OL) teil. Aufgabe war es, möglichst rasch die auf der Laufkarte im Maßstab 1:3000 definierten Kontrollpunkte in der richtigen Reihenfolge zu finden. Dabei mussten Innenhöfe durchquert, Routenwahlen getroffen, die Kontrollpunkte passiert und durch den am Finger angebrachten Chip entwertet werden. Teilnehmen konnte man als Einzelperson oder als Team – um 14:00 wurde das Rennen gestartet. Wer nicht laufen wollte, konnte die Strecke auch walken.
Viele TU-LäuferInnen nahmen zum ersten Mal an einem Orientierungslauf teil und waren hellauf begeistert. "Das macht großen Spaß, das sollten wir öfters an der TU veranstalten", schlug eine Teilnehmerin vor.

Die GewinnerInnen
Die besten Laufzeiten mit knapp über 5 Minuten für die 1,3 km Strecke erreichten die OL-Profis Alexander Berger (Physik), Martin Pongratz (Elektrotechnik) und Franz Glaser (Geodäsie und Geoinformation) – allesamt TU Wien.
Die besten TU-LäuferInnen unter den OL-Neulingen waren bei den Damen Lydia Jahn (E226) mit 7:54, Anita Gersten Mayer (ASC) mit 8:38 und Aleksandra Drechsler (E120/6) mit 10:10 Minuten. Die besten Ergebnisse bei den Herren erzielten Andreas Bauernfeind (KUS ÖBV) mit 5:11, Benedikt Regner (Student) mit 6:17 und Matos Troge (Elektrotechnik) mit 7:01 Minuten.
Die besten Teams waren SC 42 Kitzbühel mit 7:04, E206/4 mit 7:15 und E230, DK URBEM mit 8:27 Minuten.

Wir gratulieren den GewinnerInnen herzlich!

Nähere Informationen:
Univ. Prof. Mag. Dr. Georg Gartner
TU Wien
Department für Geodäsie und Geoinformation
Gußhausstr. 28-30, 1040 Wien
T: +43-1-58801-12611
georg.gartner@tuwien.ac.at