News

Technik trifft Musik: Uraufführung der TU-Festouvertüre

Am 15. Dezember 2015 findet an der TU Wien die Uraufführung der Festouvertüre für Trombosonic und Orchester statt.

Trombosonic [1]

Trombosonic [1]

Trombosonic [1]

Trombosonic [1]

Videoaufzeichnung der TU-Festouvertüre: Oliver Hödl mit Trombosonic

Videoaufzeichnung der TU-Festouvertüre: Oliver Hödl mit Trombosonic

Videoaufzeichnung der TU-Festouvertüre: Oliver Hödl mit Trombosonic

Videoaufzeichnung der TU-Festouvertüre: Oliver Hödl mit Trombosonic

Das TU-Orchester schrieb anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums der TU Wien einen Wettbewerb für eine Komposition für großes Orchester und ein elektronisches Instrument namens "Trombosonic" aus*. Dieses Instrument wurde an der TU Wien als bewegungsgesteuerter Synthesizer von Oliver Hödl entwickelt. Es hat grundsätzlich die Zugposaune als Vorbild, unterscheidet sich aber sowohl optisch als auch in der facettenreichen Spielweise eindeutig von diesem klassischen Blasinstrument. Eine Vielzahl an Sensoren und die kompakte Bauweise ermöglichen eine intuitive und bewegungsgesteuerte Klangerzeugung.

Uraufführung der TU-Festouvertüre
15. Dezember 2015, 19:30 Uhr
TU Wien
Kuppelsaal
Karlsplatz 13, 1040 Wien

Weitere Konzerttermine & Karten: http://orchester.tuwien.ac.at 

Eine Videoaufzeichnung des Stückes wurde den Festgästen am 6. November 2015 anlässlich des Festtages der TU Wien gezeigt. Live kann die Festouvertüre erstmals im Programm der Semesterkonzerte des TU Orchesters gehört werden. Komponist Dietmar Hellmich zeigt sich über den ungewöhnlichen Ort, den TU-Kuppelsaal, begeistert: "Eine Akademische Festouvertüre für eine 200 Jahre alte Institution des Fortschritts – Brahms the progressive (nach Schönberg) durch ein neues digitales TU-Musikinstrument gebeamt, 106 Jahre nachdem das Sterbehaus von Brahms einem Zubau der Technischen Universität weichen musste. Der unerbittliche Beginn der ersten Sinfonie remixed im Orchester spricht im Raumschiff Kuppelsaal mit seinem Star Trek Wiedergänger."

* Der Wettbewerb stand allen interessierten Komponist_innen offen. Zum Sieger wurde durch die Jury, bestehend aus Juan Sebastian Acosta, dem Dirigenten des TU Orchesters, dem Solisten Oliver Hödl, Prof. Robert Loewe, dem Obmann des TU-Orchesters sowie den Professoren Johannes Kretz und Karlheinz Essl vom Institut für Komposition und Elektroakustik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien die "Akademische Festouvertüre für Trombosonic und Sinfonieorchester" von Dietmar Hellmich gekürt.

Video vom TU-Festtag (6.11.2015): https://youtu.be/BlUWFDoHJeQ  

Rückfragehinweis:

DI Oliver Hödl
Technische Universität Wien
Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung
M: +43-664-3869003
oliver.hoedl@igw.tuwien.ac.at

Aussender:
Nicole Schipani
Technische Universität Wien
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
T: +43-1-58801-41022
nicole.schipani@tuwien.ac.at 

TU Wien - Mitglied der TU Austria
www.tuaustria.at  


Bild: [1] © Oliver Hödl