News

Studienpräsentation „Produktionsstrukturen von Automobilherstellern und ihren Zulieferern - Gestärkt durch die Krise“

Die TU Wien und die Fraunhofer-Gesellschaft werfen einen Blick in die Zukunft der Automobilindustrie in Osteuropa.

Wilfried Sihn

1/2 Bilder

Wilfried Sihn

Wilfried Sihn

Wilfried Sihn

Produktionsstrukturen von Automobilherstellern und ihren Zulieferern – Gestärkt durch die Krise

1/2 Bilder

Produktionsstrukturen von Automobilherstellern und ihren Zulieferern – Gestärkt durch die Krise

Produktionsstrukturen von Automobilherstellern und ihren Zulieferern – Gestärkt durch die Krise

Produktionsstrukturen von Automobilherstellern und ihren Zulieferern – Gestärkt durch die Krise

Nicht nur aufgrund der Finanzkrise ist die Automobilindustrie derzeit in einer Phase des Umbruchs. Auch der Trend zu kleineren Fahrzeugmodellen ist für drastische Marktverschiebungen verantwortlich und steigert die Bedeutung der osteuropäischen Region zusätzlich. In der neu vorgelegten Studie „Produktionsstrukturen von Automobilherstellern und ihren Zulieferern – Gestärkt durch die Krise“ werden die Zukunftsperspektiven von Automobilherstellern und Zuliefererstrukturen in Osteuropa und Russland untersucht. Die Studie erläutert, welchen Unternehmen aus der Automobilbranche es bereits gelungen ist, die Potentiale in Osteuropa zu erschließen. Außerdem enthält sie Zukunftsszenarien, Trends und Handlungsempfehlungen – sowohl für die Automobilhersteller als auch für die Zulieferindustrie.

Veranstaltungsankündigung Studienpräsentation:
Am Donnerstag, den 26. Februar 2009 um 18.00 Uhr wird im Festsaal der TU Wien, Karlsplatz 13, die Studie für Fachpublikum im Detail präsentiert. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Wilfried Sihn wird erstmals die neue Studie präsentieren. Außerdem wird Herr Josef Lamprecht, Head of Supplier Development Russia der MAGNA International GmbH, einen praxisbezogenen Einblick in die Entwicklungen und Herausforderungen in Russland geben.

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter office@fraunhofer.at

Pressefrühstück:
Die Studie und deren Kernergebnisse werden erstmals bei einem Pressefrühstück präsentiert. Neben den Autoren der Studie wird als Gast Herr Dipl.-Ing. Dietmar Schäfer, Vorsitzender der ARGE Automotive Zulieferindustrie (WKO) und Geschäftsführer iSi automotive GmbH, im Pressefrühstück die Relevanz von Osteuropa für die österreichische Zulieferindustrie beleuchten.

Ort:     TU Wien, Theresianumgasse 27, 1. Stock, Hörsaal 2, 1040 Wien
Zeit:    16.2.2009 um 09:00 Uhr


Teilnehmer:
 
-      Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Wilfried Sihn, TU Wien, Fraunhofer Austria
-      DI Daniel Palm, Leiter Fraunhofer-Projektgruppe für Produktions- und Logistikmanagement, PPL
-      DI Dietmar Schäfer, Vorsitzender der ARGE Automotive Zulieferindustrie (WKO) und Geschäftsführer iSi automotive GmbH
-      Mag. Klaus Schmitz, BSc, Projektleiter Studie, Fraunhofer PPL

Kontakt:
E: office@fraunhofer.at
T: +43-1-58801-33040